Peugeot-Piloten wollen Erfolg auf dem Estering

download-pdf
download-image
download-all
Di, 26/09/2017 - 08:45
(21 Ansichten)

Nach einer starken Leistung vor zwei Wochen in Lettland wollen die Piloten des Peugeot 208 WRX sich auch beim vorletzten Lauf der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft auf dem Estering in Deutschland (30. September–1. Oktober) in Topform präsentieren und um den Sieg kämpfen.



• Das Team Peugeot Hansen kehrt in Deutschland auf die Strecke zurück, auf der die Mannschaft 2015 mit dem Peugeot 208 WRX mit einem Sieg den Titel gewann. 

• Zwischen den Rennwochenenden in Riga und auf dem Estering hat das Team einen Test organisiert, um weitere Feinabstimmung am Peugeot 208 WRX vorzunehmen.

• Nach seiner hervorragenden Leistung in Lettland ist Kevin Hansen noch stärker motiviert, sich mit seinem Peugeot 208 WRX 2016 für das Finale auf der Strecke in Deutschland zu qualifizieren, die er besonders mag.


STIMMEN AUS DEM TEAM

Kenneth Hansen (Teamchef)

„Die Strecke in Buxtehude ist einzigartig. Sie lässt keinen Platz für Fehler, denn die Begrenzungsmauern befinden sich nah an der Strecke. Eine weitere Besonderheit ist das Fahrerlager, das nicht nur recht klein ist, sondern auch im Infield liegt. Die Rennen sind teilweise sehr dramatisch, denn das Layout der Strecke macht die Arbeit der Spotter sehr schwierig, deshalb kann viel passieren. Hier ist der Fahrer vor allem selbst für seinen Erfolg verantwortlich, er muss seine Karten bestmöglich ausspielen. Wir haben das vor zwei Jahren geschafft, als Davy Jeanney siegte. Wir werden versuchen, diesen Erfolg zu wiederholen.“

Sébastien Loeb (Peugeot 208 WRX #9)
„Die Starts sind hier besonders wichtig und ich glaube, dies ist ein Gebiet, in dem wir uns zuletzt verbessert haben. Das ist ermutigend. Im Rallycross kann jederzeit viel passieren, deshalb werden wir nur versuchen, so konkurrenzfähig wie bei den letzten beiden Läufen zu sein.“

Timmy Hansen (Peugeot 208 WRX #21):
„Durch meinen Background als Rundstreckenpilot ist der Estering in jedem Jahr eine der größten Herausforderungen. Die Strecke macht sehr viel Spaß, denn man driftet die meiste Zeit. Aber das ist etwas, das für mich nicht selbstverständlich ist. Ich bin stärker daran gewöhnt, so spät wie möglich zu bremsen und eine enge, saubere Linie zu fahren. Hier muss ich genau das Gegenteil tun. Die erste Kurve ist eine der turbulentesten in der gesamten Saison, dort kann viel passieren. Dies ist eine Strecke, die immer einige Überraschungen bereithält.“

Kevin Hansen (Peugeot 208 WRX #71)
„Ich liebe den Estering, denn hier ist eine gute Fahrzeugkontrolle besonders wichtig. Es ist eine echte wellige und steinige Rallycross-Strecke, und es gibt meist ein Getümmel in der ersten Kurve. Bei mir lief es hier im vergangenen Jahr sehr gut, als ich meine bislang beste Platzierung in einem Supercar erzielte. Ich wurde im Halbfinale Zweiter und war Vierter im Finale. Ich freue mich darauf, wieder auf dem Estering zu fahren und ich werde alles dafür geben, dass ich mich für das Finale qualifiziere.“

 

DIE STRECKE

• Länge: 0,952 km
• Asphalt/Schotter: 60%/40%
• Rundenrekord: 35,971 Sek.

 

ZEITPLAN

Samstag, 30. September

• 09:00: Freies Training
• 12:00: Q1
• 14:30: Q2

Sonntag, 1. Oktober
• 09:00: Warm-up
• 10:00: Q3
• 10:35: Q4
• 15:00: Halbfinale und Finale

 

TEAM PEUGEOT HANSEN WEB SERIES
Auf ihrer Reise nach Lohéac (Frankreich) nutzten die Fahrer des Team Peugeot Hansen die Gelegenheit, die Fabriken des PSA-Konzerns im nahe gelegenen Rennes zu besuchen. Sie besichtigten dort nicht nur die Produktionslinien des SUV Peugeot 5008, sondern gingen auch den lokalen Mitarbeitern zur Hand: https://youtu.be/JaZWAANg8MY

THEMA DER WOCHE
Die Motoren der Supercars entwickeln fast 600 PS. Dadurch wird die Aufgabe der Motorentechniker besonders wichtig. Mehr über Mehdi El-Fassi, den Motorspezialisten im Team Peugeot Hansen: 
http://hansen-motorsport.se/nyhet-its-so-exciting-to-develop-a-rallycross-engine.aspx


FAHRERWERTUNG NACH LAUF 10

1. Johan Kristoffersson (Volkswagen Polo GTI), 271 Punkte
2. Petter Solberg (Volkswagen Polo GTI), 209 Punkte
3. Mattias Ekström (Audi S1), 204 Punkte
4. Sébastien Loeb (Peugeot 208 WRX), 194 Punkte
5. Andreas Bakkerud (Ford Focus RS), 165 Punkte
6. Timmy Hansen (Peugeot 208 WRX), 152 Punkte*
7. Toomas Heikkinen (Audi S1), 99 Punkte
8. Ken Block (Ford Focus RS), 98 Punkte
9. Timo Scheider (Ford Fiesta), 87 Punkte
10. Kevin Eriksson (Ford Fiesta), 84 Punkte
10. Kevin Hansen (Peugeot 208 WRX), 84 Punkte


TEAMWERTUNG

1. Volkswagen PSRX, 480 Punkte
2. Team Peugeot Hansen, 346 Punkte*
3. EKS, 303 Punkte
4. Hoonigan Racing Division, 263 Punkte
5. MJP Racing Team Austria, 182 Punkte
6. STARD, 151 Punkte

* Der Punktestand berücksichtigt 15 Strafpunkte aus dem Lauf in Lettland nach dem Einsatz eines vierten Motors in der aktuellen Saison in Timmy Hansens Auto.

 

SOCIAL MEDIA

Facebook  

facebook.com/peugeot.sport
facebook.com/HansenMotorsport

Twitter

@peugeotsport

@Peugeot_Hansen

Instagram

@peugeot

@peugeothansen

YouTube  

youtube.com/peugeotsportofficial

 

DOWNLOADS

Bilder  

peugeot-media.com
redbullcontentpool.com/teampeugeot-hansen

  Media Guide  

www.peugeot-media.com

 


INTERVIEW-ANFRAGEN

Englisch/
Französisch  

stephanie.val@ext.mpsa.com

  Schwedisch  

susann@hansen-motorsport.se

 

WEBSITES

peugeot-sport.com
hansen-motorsport.se

 

 

 

 

KONTAKTE

PEUGEOT SPORT                                           HANSEN MOTORSPORT

Stéphanie Val/Kommunikation                           Susann Hansen/Team-Manager
Mobil: +33 6 08 54 40 10                                   Mobil: +46 70-5906068
stephanie.val@ext.mpsa.com                            susann@hansen-motorsport.se

 

PRESSE
http://at-media.peugeot.com/

Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Leitung Public Relations / Presse
Telefon: +43 (1) 34 798 – 1620
Mobil: +43 (676) 83 494 300
Mobil: +43 (676) 95 260 43
E-Mail: christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll