3D-Kombiinstrument erstmals in einem Automobil | Medien Peugeot Österreich

3D-Kombiinstrument erstmals in einem Automobil

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 18/11/2019 - 08:15

Im neuen PEUGEOT 208 und e-208 erleben Kunden erstmals die nächste Generation des PEUGEOT i-Cockpit®. Es besteht aus einem ins Blickfeld gerichteten, neuen 3D-Kombiinstrument, einem bis zu 10 Zoll (25,4 cm) großen Touchscreen und einem kompakten Multifunktionslenkrad. Die wichtigen Hinweise liegen durch das höher platzierte 3D-Kombiinstrument näher am Auge. Dadurch steigt die Reaktionsfähigkeit um eine halbe Sekunde.



Das PEUGEOT i-Cockpit®: Innovative Architektur des Platzes am Lenkrad

Einen PEUGEOT zu fahren war immer schon eine besondere Erfahrung. Das Know-how der Marke in den Bereichen Fahrwerk und Straßenlage ist unbestritten. Bereits vor einigen Jahren machte sich PEUGEOT im Hinblick auf optimales Fahrvergnügen grundlegende Gedanken über den Platz des Fahrers.

Das Ergebnis dieser Überlegung ist ein innovatives Konzept der Innenraumgestaltung, das sogenannte PEUGEOT i-Cockpit®. Es besteht insbesondere aus drei wichtigen Ausstattungselementen:

  • Das kompakte Lenkrad steigert die Wendigkeit und vervielfacht das Fahrgefühl. Das Fahren wird geradezu spielerisch. Die Arme des Fahrers sind weniger angewinkelt, bei Lenkmanövern ist der Bewegungsbedarf kleiner, die Lenkbewegungen sind schneller und agiler. Gleichzeitig ist die Fahrposition entspannter.
  • Die hoch platzierten Hauptinstrumente zeigen alle wesentlichen Informationen im Blickfeld des Fahrers, der deswegen den Blick nicht mehr von der Straße abwenden muss und sich auf das Fahren konzentrieren kann. Das kleine Lenkrad trägt zu einer ergonomischeren Sitzposition bei. Weniger Ermüdung und höherer Fahrkomfort sind die positiven Folgen.
  • Ein großer Touchscreen umfasst sämtliche intuitiv bedienbaren Komfortfunktionen (beispielsweise Radio und Klimaanlage) und ermöglicht die natürliche Steuerung aller Fahrzeugausstattungen.

 

Insgesamt entsteht so ein puristisches, modernes und technologisches Armaturenbrett. Der Innenraum wartet zusätzlich mit edlen Materialien und hochwertiger Verarbeitung auf. Das macht das Peugeot i-Cockpit® einzigartig. Es fördert das Fahrvergnügen, das Handling und die Aufmerksamkeit des Fahrers. Der Innenraum eines Peugeot ist sofort erkennbar und noch begehrenswerter.

 

Die Weiterentwicklung des i-Cockpit® im neuen PEUGEOT 208

Der neue PEUGEOT 208 führt mit dem 3D-Kombiinstrument die nächste Generation des PEUGEOT i-Cockpit® ein. Neben einem bis zu 10 Zoll (25,4 cm) großen Touchscreen und einem kompakten Multifunktionslenkrad verfügt das neue Modell über einen intuitiv und ergonomisch zu bedienenden Schalthebel für das Acht-Stufen-Automatikgetriebe (EAT8) mit Shift and Park by Wire-Funktion. In Kombination mit den Tasten am Lenkrad trägt es zum entspannten und komfortablen Fahrgefühl bei.

Informationen wie Geschwindigkeit und Drehmoment werden durch die hohe Position des 3D-Kombiinstruments stets im Sichtfeld des Fahrers digital angezeigt. Je nach Ausstattungsvariante unterteilen sie sich in zwei Ebenen. Die wichtigen Hinweise liegen näher am Auge. Dadurch steigt die Reaktionsfähigkeit um eine halbe Sekunde.

Je nach Ausstattungsvariante und ausgewählten Optionen ist der Touchscreen in einer Größe von fünf (12,7 cm), sieben (17,78 cm) oder zehn (25,4 cm) Zoll erhältlich. Er ist in der Mitte des Armaturenbretts über den sogenannten Toggle-Switches (Klaviertasten) angeordnet, den Tasten für die wichtigsten Funktionen. Ab der Ausstattungsvariante Active unterstreichen Dekorelemente in Karbon im mittleren Bereich des Armaturenbretts die Hochwertigkeit des neuen PEUGEOT 208.

Der Innenraum legt zudem großen Wert auf ausreichend Stauraum. Neben Ablagen in den Türen und im Handschuhfach bieten drei weitere Möglichkeiten (je nach Version) Raum für kleinere Gegenstände: eine breite Ablage unter der Mittelarmlehne zwischen den Vordersitzen, ein Fach in der Nähe des Schalthebels und eine induktive Smartphone-Ladestation (optional) in der Mittelkonsole.

PEUGEOT bringt ab Anfang November 2019 zunächst die Benzin- und Dieselversionen des neuen 208 auf den Markt, bevor im Frühjahr 2020 auch das vollelektrische Modell PEUGEOT e-208 folgt. Der Einstiegspreis mit Benzinmotor liegt bei 15.800 Euro inkl. nur 1 Prozent NoVA und MwSt. Für das Dieselmodell fällt aufgrund seiner Effizienz überhaupt keine NoVA an, der Kunde spart sich also die Normverbrauchsabgabe vollständig.

Ebenso wird auf das Elektromodell keine NoVA erhoben. Hier ist der Einstig in die Elektromobilität ab 31.900 Euro Listenpreis inkl. MwSt. möglich, abzüglich der Elektro-Förderungen.

 

LINKS:
www.peugeot.at
http://media.peugeot-sport.com/
www.peugeotdesignlab.com
Twitter: @Peugeot
www.youtube.com/Peugeot/
www.facebook.com/PeugeotAT/

passwortfreie Pressewebsite: http://at-media.peugeot.com/

 

ÜBER PEUGEOT:
Ein intensives, einzigartiges Fahrerlebnis, modernes, ansprechendes Design und kompromisslose Qualität bilden das Versprechen der Marke PEUGEOT gegenüber ihren Kunden und tragen dazu bei, die Emotionen zu erzeugen, die jedes PEUGEOT-Fahrzeug bietet.

PEUGEOT kombiniert höchste Standards, Faszination und Emotion mit dem Ziel, die definitive High-End-Marke mit breiter Basis und globaler Reichweite zu sein.

Die Marke, die in rund 160 Ländern mit mehr als 10.000 Verkaufsstellen tätig ist, bietet als einziger Hersteller mit einem breiten Angebot an PKW und Nutzfahrzeugen, Scootern, Fahrrädern und Dienstleistungen Mobilität für jede Lebenslage und verkaufte im Jahr 2018 mehr als 1.740.000 Fahrzeuge.

 

KONTAKT:
http://at-media.peugeot.com/
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Head of Communication Groupe PSA Austria
Mobil: +43 (676) 83 494 300
Mobil: +43 (676) 95 260 43
E-Mail: christoph.stummvoll@mpsa.com
Twitter: @chstummvoll

Scroll