Fünf neue Lackier-Profis in den heimischen Peugeot-Betrieben

download-pdf
download-image
download-all
Fr, 08/04/2005 - 00:00
Im normalen Ausbildungsweg von der Lehre weg ist der Diagnosetechniker das höchste Ziel für einen Mechaniker. Bei Peugeot zum Beispiel sind 34 Tage in achtzehn Monaten notwendig, um dieses begehrte Ziel zu erreichen.

Alternativ dazu hat hat Peugeot Austria vor einiger Zeit in Zusammenarbeit mit Standox auch eine Karriereleiter für gelernte Lackierer, Karosseriespengler, Karosseriebauer entwickelt. Sie beinhaltet die Ausbildung zum Peugeot Vernis Techniker mit eigenem Diplom - volkstümlich gesprochen gewissermaßen die Ausbildung zum »Doktor Lack«. In vier Kursen mit insgesamt zwölf Tagen Dauer und einem Fernstudium in Eigenregie werden die Teilnehmer sattelfest gemacht.


Im normalen Ausbildungsweg von der Lehre weg ist der Diagnosetechniker das höchste Ziel für einen Mechaniker. Bei Peugeot zum Beispiel sind 34 Tage in achtzehn Monaten notwendig, um dieses begehrte Ziel zu erreichen.

Alternativ dazu hat hat Peugeot Austria vor einiger Zeit in Zusammenarbeit mit Standox auch eine Karriereleiter für gelernte Lackierer, Karosseriespengler, Karosseriebauer entwickelt. Sie beinhaltet die Ausbildung zum Peugeot Vernis Techniker mit eigenem Diplom - volkstümlich gesprochen gewissermaßen die Ausbildung zum »Doktor Lack«. In vier Kursen mit insgesamt zwölf Tagen Dauer und einem Fernstudium in Eigenregie werden die Teilnehmer sattelfest gemacht, um auch zum Beispiel die folgenden Fragen beantworten zu können:

Von welchen Faktoren hängt die Kapillarität eines Untergrundes beim Grundieren ab?

oder

Welche Bindemittel neigen bei Bewitterung zum Kreiden?

Anfang April war es nun so weit: Die ersten fünf Absolventen dieser Ausbildung erhielten in den Räumen von Standox in Guntramsdorf (NÖ) ihre Diplome zum Peugeot Vernis Lacktechniker ausgefolgt. Sichtlich stolz übergab Dipl. Ing. Ferenc Zsengeller, der technische Leiter von Peugeot Austria, die Urkunden an:

Gerald Prünster (Peugeot Auto-Süd/R. Weber GmbH., Picco Straße 16, 9500 Villach)

Alexander Winter (Peugeot Wien-Triesterstraße 50A, 1100 Wien)

Robert Chuda (Peugeot Wien-Triesterstraße 50A, 1100 Wien)

Markus Siedl (Peugeot-Wiesinger, Bahnhofstraße 32, 3812 Groß Siegharts)

und

Wolfgang Schelm (Peugeot-Wiesinger, Bahnhofstraße 32, 3812 Groß Siegharts)

Damit ist sichergestellt, dass in den erwähnten Betrieben den heimischen Peugeot-Kunden auch bei der Lackierung beste Qualität geboten wird. Die Kurse werden in Zukunft natürlich fortgesetzt, potentielle Interessenten können sich gerne an Standox bzw. Peugeot Austria wenden.
Scroll