Concept-Car Peugeot SR1 | Medien Peugeot Österreich

Concept-Car Peugeot SR1

download-pdf
download-image
download-all
Sa, 09/01/2010 - 00:00

Emotion und Effizienz in perfekter Symbiose



Mit dem SR1 gibt die Löwenmarke einen Ausblick auf das Design zukünftiger Modelle von Peugeot. Das Concept-Car verkörpert die Markenwerte des französischen Herstellers mit inzwischen 200-jähriger Firmentradition. Das neu gestaltete Markenemblem bringt diese plastisch auf dem Fahrzeug zum Ausdruck.

Athletisch, ausgewogen und sinnlich, ein exklusives, hochmodernes Interieur - so wird der SR1 zum Traumauto, das das Bild eines »Gran Tourisme-Roadster« neu interpretiert.

Dank der HYbrid4-Technologie erreicht der Peugeot SR1 Fahrwerte, die seiner dynamischen Silhouette würdig sind: 230 kW (313 PS) Leistung bei einem CO2-Ausstoß von 119 g/km (bzw. 0 im reinen Elektrobetrieb), mit Allradantrieb und Vierradlenkung - kurz: Emotion und Effizienz in perfekter Symbiose.

Wegweisendes Design

Eleganz, Klarheit, Dynamik, Temperament, wohl dosierte Kraft... Im Peugeot SR1 bekommen diese Eigenschaften eine völlig neue Dimension.

Getreu der markanten Designsprache der Löwenmarke ist dieses Concept-Car außerdem Wegweiser für die stilistische Gestaltung künftiger Modelle aus dem Hause Peugeot.

Das jüngste Concept-Car begründet als Objekt der Begierde par excellence ein völlig neues Design.

Der Peugeot SR1 ist ein Fahrzeug mit perfekten, zeitlosen Proportionen in der Tradition legendärer Gran-Turismo-Modelle: große Motorhaube, kraftvolle Flanken und ein extrem tiefer Schwerpunkt.

Die Karosserie mit der konturierten Motorhaube, den konkaven Seitenpartien und dem aufwändig gestalteten Heck wirkt äußerst ausgewogen. Dieser Eindruck bleibt auch bei der Gestaltung der Fenster bestehen, wo sich die Dynamik der Motorhaube in der Frontscheibe fortsetzt.

Abgerundet wird dieser Auftritt durch zahlreiche innovative Details wie das Design der Scheinwerfer, die Lufteinlässe oder die Form der Außenspiegel, die mit der Karbon-Haut des Fahrzeugs verschmelzen. Andere Elemente wie die der LED-Scheinwerfer oder die Kühlergrilleinfassung scheinen sich dagegen fast plastisch abzuheben.

Auch das abnehmbare Hardtop fügt sich konsequent in die Design-Linie des SR1 ein: Dank der eingesetzten Technologie eines vorgeformten Segels aus dem Yachtbau entsteht ein harmonischer Übergang zur Karosserie, der dem Fahrzeug den Eindruck eines Coupés verleiht. Ob mit oder ohne Dach, der SR1 sieht in jeder Konfiguration einfach unwiderstehlich aus!

Und schließlich trägt der SR1 auch das neue Löwenemblem der Marke Peugeot, das gezielt überarbeitet wurde und mit plastischer Wirkung den Gesamteindruck des Fahrzeugs optimal ergänzt.

Der SR1 wirkt sicher, dynamisch und wie eine aus einem Block gehauene Skulptur. Das Spiel mit den Kontrasten ist seine Stärke: Zwischen Klarheit und Hightech, Authentizität und Fortschritt, Markanz und Sachlichkeit ist er hauptsächlich eines - begehrenswert!

 

 

Modernes, exklusives »2+1«-Interieur

Auch im Innenraum lautet das Motto Gegensätzlichkeit. Während Cockpit und Bedienelemente perfekt auf das Wohlbefinden des Fahrers zugeschnitten sind, standen im restlichen Fahrgastraum Vielseitigkeit und eine neue Erlebniswelt für sämtliche Insassen im Mittelpunkt. Denn das Fahrzeug ist ein vollwertiger Dreisitzer: Die dritte Person sitzt hinten mittig zwischen den beiden Vordersitzen. Die nach vorne gleitende Mittelkonsole gewährleistet einen bequemen Ein- und Ausstieg.

Im Interieurdesign mischen sich Farben und Materialien ebenso wie Vintage- und Hightech-Anklänge. Patiniertes Leder, unterschiedliche Holzmaserungen, warm und sinnlich wirkende authentische Naturmaterialien mit Traditionsbezug stehen in Kontrast mit hochmodernen Elementen aus rohem Nickel oder satiniertem Chrom.

Die Struktur der schnörkellosen Armaturentafel lässt Mechanikbauteile wie die Lenksäule oder einige periphere Bedienelemente durchscheinen. Die teils analogen, teils digitalen Instrumente setzen jede Information für den Fahrer gebührend in Szene. So zum Beispiel die beiden Anzeigen für den Momentanverbrauch und die Reichweite des Tanks, die direkt im Blickfeld des Fahrers als kristalline Benzinuhren dargestellt sind.

Ein weiteres Highlight ist die exklusive Uhr aus der Zusammenarbeit mit Bell&Ross®. Dieses Schmuckstück mit einem Rand aus massivem, aus einem Stück gefrästem Aluminium prangt in einer speziellen Halterung auf dem Armaturenbrett.

Jedem Bauteil und jedem noch so kleinen Detail wurde in der Konzeption wie in der Ausführung höchste Aufmerksamkeit zuteil. Das Ergebnis ist perfekte Qualität und geschmackvolle Raffinesse in höchster Vollendung.

 

Technologien im Dienste der Fahrdynamik

Auch in der Antriebstechnik mischt das Concept-Car SR1 mehrere Stile und präsentiert sich mit HYbrid4-Technologie, die ab 2011 beim 3008 in der Serie zum Einsatz kommt. Beim SR1 handelt es sich um eine Kombination aus einem 1.6 Liter THP-Motor mit 160 kW (218 PS) vorne und einem 70 kW (95 PS) starken Elektromotor hinten. Im reinen Elektrobetrieb gilt das Fahrzeug somit als »Zero-Emission-Vehicle« (ZEV); im Gesamtzyklus beschränken sich der Verbrauch auf 4,9 l/100 km und die CO2-Emissionen auf 119 g/km.

Sind beide Motoren parallel in Betrieb, kommt der SR1 auf eine maximale Leistung von 230 kW (313 PS), mit allen Vorteilen des Allradantriebs.

Mit der HYbrid4-Technologie, die für mehrere Modelle der Produktpalette angeboten werden soll, bestätigt der SR1 auch in seiner kompromisslosen Konzeption, dass Fahrspaß und Umweltschutz keine Gegensätze darstellen müssen.

Die effiziente Fahrdynamik des SR1 profitiert von der steifen und zugleich leichten selbsttragenden Karosserie mit Rohrchassis und angebauten Antriebs- und Fahrwerkskomponenten.

Um diesem Ausnahmekonzept auch die passenden Fahreigenschaften zu garantieren, kommt modernste Fahrwerkstechnologie zum Einsatz: Vorder- und Hinterachse sind Doppelquerlenker mit entkoppeltem Achsschenkel. Die innovative Vierradlenkung ermöglicht ein präzises Fahrverhalten. Dabei kann der Einschlagwinkel der Hinterräder über motorbetriebene Stangen an den hinteren Dreieckslenkern geschwindigkeitsabhängig variiert werden, was dem Fahrzeug in jeder Fahrsituation größtmögliche Agilität verleiht.

Das Concept-Car Peugeot SR1 wird dem Publikum beim kommenden Genfer Automobilsalon im März 2010 präsentiert.

 

 

Jänner 2010

 

Scroll