Das neue Elektroauto von Peugeot: ion »Zero Emissions« | Medien Peugeot Österreich

Das neue Elektroauto von Peugeot: ion »Zero Emissions«

download-pdf
download-image
download-all

Peugeot als Pionier und erster weltweiter Hersteller von Elektrofahrzeugen, wird den ion Ende 2010 auf den Markt bringen.



Seine Leistung und Reichweite von 130 Kilometern wird dank Lithium-Ionen-Batterien erreicht, die das Fahrzeug fit machen für urbane Mobilität bei Respekt für die Umwelt. Der ion, der erstmals auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wird, markiert den Einstieg in eine neue Modellreihe der Löwenmarke.

Mit dem 106 Elektro, der von 1995 bis 2003 erzeugt wurde, ist Peugeot Pionier von Elektrofahrzeugen und Hersteller der meistverkauftesten »Zero Emission« Autos weltweit.

Vor dem Hintergrund dieser historischen Zahlen will Peugeot in vorderster Front der Hersteller dieses neuen Marktes von Elektoautos sein. So wird Peugeot, beginnend mit Ende 2010, mit dem ion zu den ersten Herstellern zählen, die in Europa Voll-Elektroautos anbieten.

Dieses Auto, das in Zusammenarbeit mit Mitsubishi Motors Corporation (MMC) entwickelt wird, zielt in seiner Konzeption auf zwei Kundengruppen ab: Privatkunden und Flottenkunden (Kommunen, Firmen, etc.).

 

 

Lithium-Ionen-Batterien: Komplettaufladung in 6 Stunden bzw. 80% Aufladung innerhalb 30 Minuten

Die Stadt wird deshalb Lieblingsrevier des ion sein; mit seinen 4 Türen und 4 Sitzen, einer Länge von 3,48 und einem Wendekreis von nur 4,50 m . Sein Elektromotor entwickelt eine maximale Leistung von 47 kW (64 PS) bei 180 Nm und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Das bei großzügiger Reichweite (130 km nach Europastandard) dank die Lithium-Ionen Batterien, die sich über eine 220 V Steckdose innerhalb 6 Stunden aufladen lassen, oder nach einer Schnellladung von 30 Minuten 80 Prozent der Maximalladung zur Verfügung stellen. Mit diesem Werten liegt er nahe an Möglichkeiten herkömmlich angetriebener Stadtautos.

Zu seinen Vorzügen gehören seine kompakte Größe, sichere und simple Bedienbarkeit aber auch weitere Attribute wie eine Kommunikationseinheit, die die europaweite Lokalisierung der Autos bei Unfall uns automatischen Ruf von Notdiensten beinhaltet. Diese Einheit gibt auch Auskunft über den Batteriestatus, zurückgelegte Kilometer, Kilometer bis zur Wartung, etc.. Alles hilfreiche Funktionen, die besonders als Informationsquelle für Flottenbetreiber von Interesse sind.

 

 

Peugeot und Strategien zur Reduktion der Umweltbelastung

Der ion illustriert das Bekenntnis der Marke zur zielgerichteten Ausweitung des Angebotes für die urbane Mobilität unter der Maxime von Umweltverträglichkeit und Verringerung von Abhängigkeiten fossiler Brennstoffe.

So werden, beginnend mit Ende 2010, einige zusätzliche Mobilitätsangebote die Modellpalette ergänzen:

  • Der ion ab Ende 2010 für urbane Mobilität
  • Der 3008 HYbrid4 ab Frühjahr 2011 mit 147 kW (200 PS), 4- Radantrieb und 99 g CO2/km für breit gefächerten Einsatz.

 

Diese neuen Angebote werden die derzeitigen Aggregate (Diesel HDi FAP, VTi und THP) ergänzen und sich lückenlos einreihen unter die Emissions-Referenzen der derzeitigen Palette: 107 mit 106 g/km, 207 mit 99 g, 308 mit 120 g, 3008 mit 130 g und 407 mit 129 g...

 

 

September 2009

 

Scroll