Peugeot FOODTRUCK - innovative Erlebniswelt mobiler Spitzengastronomie

download-pdf
download-image
download-all
Di, 07/04/2015 - 00:00
(323 Ansichten)

In der Pariser Markthalle „Carreau du Temple“ zeigte Peugeot am 2. April erstmals einen Vorgeschmack auf einen neuartigen Foodtruck als innovative Erlebniswelt mobiler Spitzengastronomie. Der Peugeot Foodtruck mit dem Namen „Le Bistrot du Lion“ wurde vom Peugeot Design Lab, dem Peugeot-Designstudio für Global Brand Design, konzipiert und gestaltet. Die neue Peugeot Pfeffermühle „MILAN“ ergänzt das Ensemble. Ab dem 14. April wird der Peugeot Foodtruck erst auf der Milan Design Week 2015 gastieren und dann in den französischen Pavillon auf der Weltausstellung „Expo 2015 Milano“ in Mailand umziehen, deren Motto lautet: „Den Planeten ernähren, Energie für das Leben“.



Mit seinem knapp geschnittenen Karosseriekleid ist der Peugeot Foodtruck besonders kompakt und damit perfekt an ein urbanes Umfeld angepasst. Seine kurzen Überhänge sorgen für maximale Wendigkeit, und der lange Radstand bietet reichlich nutzbaren Raum.

An seinem Standplatz angekommen, entfaltet der Peugeot Foodtruck seine „Flügel“ auf die doppelte Breite und verwandelt sich quasi in ein geräumiges Amphitheater. Das „Bistrot du Lion“ umfasst neben Räumen zur Zubereitung und zum Verzehr von Speisen und Getränken auch eine Musiklounge als Verbindung zur kürzlich vom Unternehmen vorgestellten digitalen Plattform PEUGEOT MUSIC mit Webradio und exklusiven Playlists, siehe http://peugeot.music.com .

Um den Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen, hat der Peugeot Foodtruck alles an Geschirr und Besteck an Bord, um rund 30 Personen an Bistro-Tischen bequem im Freien unter UMBROSA-Sonnenschirmen neben dem Bistrot du Lion zu verköstigen. Und dies sogar nachhaltig, da sich das Bistrot du Lion auf die Fahnen geschrieben hat, keinerlei Abfälle zu hinterlassen.

Die Feinschmecker können über einen 46-Zoll-Bildschirm und ein Soundsystem aus acht Mittel- und 32 Hochtönern der Marke FOCAL jede Handbewegung des Küchenchefs zwischen Van und Anhänger mitverfolgen. Mit diesen Lautsprechern wird auch das leiseste Knistern von Lebensmitteln auf der Herdplatte in höchster Präzision übertragen – oder aber die Musik vom Mischpult des Bistrot du Lion, das von den französischen DJs Adriano und The Reflex eingeweiht wurde.

Um sicher zu gehen, dass der Peugeot Foodtruck die nötigen Funktionalitäten aufweist und sämtliche Zulassungs- und Hygienevorschriften einhält, hat das Peugeot Design Lab mit dem Foodtruck-Spezialisten EUROMAG zusammengearbeitet. Die gesamte Küchenausrüstung hat Profiqualität und ist extrem vielseitig einsetzbar, damit möglichst viele Chefs – von Sterneküchen über Fusion bis hin zur Molekularküche – ihre Inspiration und ihr Talent walten lassen können.

Hierfür stehen vier Grill- und Induktionsplatten und eine Fritteuse zur Verfügung, ein Dunstabzugssystem überwacht die Luftqualität. Lebensmittel können im 400 Liter fassenden Unterboden gekühlt aufbewahrt werden, Getränke kommen aus dem 350 Liter großen Getränkekühlschrank, und eine professionelle Espressomaschine von ROCKET ESPRESSO sorgt für höchsten Kaffeegenuss.

„Seit Beginn der Firmengeschichte hat Peugeot in den Bereichen Tischkultur und Mobilität tausende Produkte entworfen und gefertigt, die unsere industrielle Kompetenz, unsere Vielseitigkeit und unsere innovative, funktionsorientierte Formgebung demonstrieren. Auch der Peugeot Foodtruck verkörpert diesen Anspruch: ein mobiles, ja automobiles Objekt, das überall stehenbleiben und zu einem Gastronomiewagen völlig neuer Konzeption umfunktioniert werden kann. So wollen wir über Sehen, Schmecken, Riechen, Hören und Fühlen alle fünf Sinne ansprechen, und zwar so modern und ausgewogen, wie man es von Peugeot gewohnt ist.“, erklärt Gilles Vidal, Chef-Designer von Peugeot

Cathal Loughnane, Leiter des Peugeot Design Lab, sagt über das neue Konzept: „Bei unseren Kreationen orientieren wir uns immer an den Nutzern. Beim Peugeot Foodtruck hatten wir sowohl die, die kochen als auch die, die bekocht werden im Blick. Die Grenzen zwischen innen und außen verschwimmen, jeder kann dem Koch dabei zusehen, wie er die Gerichte zubereitet. Und dabei ist auch der Koch seinen Gästen ganz nah. Außerdem wollten wir den Übergang Vorher-Nachher in der Formsprache zum Ausdruck bringen: Mit Vorher ist gemeint, dass sich der Peugeot Foodtruck während der Fahrt als kompakter Van mit den typischen Designcodes der Marke präsentiert. Und Nachher bedeutet, dass der Peugeot Foodtruck stehenbleiben und sich in das Bistrot du Lion mit einem völlig neuen funktionalen Raumkonzept verwandeln kann.“

 

Zur Einweihung des Foodtruck Peugeot kochte Sven Chartier im Bistrot du Lion

Mit der kulinarischen Einweihung des Bistrot du Lion hat Peugeot den talentierten französischen Koch Sven Chartier (Restaurants Saturne und Le Clown Bar in Paris) betraut. Das erste mobile Restaurant der Marke Peugeot und ein Küchenchef, dem regionale Produkte, kurze Wege und eine ökologische Landwirtschaft am Herzen liegen – diese Strategie dürfte den perfekten Zweiklang ergeben.

 

Neue Peugeot Pfeffermühle „MILAN“

Sven Chartier benutzte auch das neue Salz- und Pfeffermühlenset MILAN von Peugeot, ein schön designtes Stück Tischkultur, das speziell für den Peugeot Foodtruck und dessen kulinarische Reisen kreiert wurde.

Dieses erste Salz- und Pfeffermühlenduo, das vom Peugeot Design Lab für die Serie konzipiert wurde, kann exklusiv während der gesamten Expo im französischen Pavillon und später an den Verkaufsstellen von PSP Peugeot (Poivrières Salières Production) erworben werden.

Die MILAN-Mühlen aus dem PSP-Werk Quingey im Departement Doubs, Frankreich, sind mit Buchenholz aus den Wäldern der Region Franche-Comté ummantelt und liefern mit dem exklusiven System U-Select über sechs verschiedene Mahlstufen immer die perfekte Korngröße und damit den gewünschten Geschmack.

Peugeot verkauft pro Jahr 2,5 Millionen Mühlen in die ganze Welt. Mit ihrem hochpräzisen Mahlwerk und ihrer Langlebigkeit sind sie für Gourmetköche stets die erste Wahl.

 

Erster Halt des Peugeot Foodtrucks: Italien

Nach seiner Vorstellung in Paris bezieht der Peugeot Foodtruck ab 14. April Quartier am Stand von Peugeot auf der Milan Design Week 2015, um anschließend zur Expo Mailand weiterzufahren. Dort wird er während der gesamten Weltausstellung mit Sicherheit zu einem Highlight des französischen Pavillons.

 

Historie:

Es kann kein Zufall sein, dass die Geschichte von Peugeot vor mehr als 200 Jahren in Frankreich – quasi der Wiege der Gastronomie und des Automobils – ihren Anfang genommen hat, beruhen doch beide gleichermaßen auf Präzision, Alchimie und Innovation. 1810 baut die Familie Peugeot ihre Mühle in eine Produktionsstätte für Sägeblätter um. Das industrielle Abenteuer nimmt seinen Lauf und bringt schon 1840 die erste Peugeot Kaffeemühle und 1874 die erste Peugeot Pfeffermühle mit lebenslanger Garantie auf das Mahlwerk hervor. Auf das Zweirad „Grand Bi“ von 1882 als erstes Fortbewegungsmittel aus dem Hause Peugeot folgt rasch ein weiteres visionäres Produkt: das erste Peugeot Automobil. Seit damals wurden weltweit rund 65 Millionen Fahrzeuge von Peugeot verkauft.

Im Jahr 2015 ist Peugeot als weltweit einzige Marke sowohl mit Design und Produktion für den Bereich Tischkultur als auch mit Konzeption und industrieller Fertigung von Fortbewegungsmitteln für die individuelle Mobilität – Autos, Fahrrädern und Scootern – millionenfach auf dem Markt vertreten.

Heute vereinigen sich diese 200 Jahre sprühender Kreativität und einfallsreichen Designs zu einem innovativen Konzept für den Peugeot Foodtruck – eine einzigartige Vision von Peugeot für mobile Gastronomie, die Körper und Geist gleichermaßen verwöhnen möchte.

 

Peugeot Design Lab:

Dank seiner reichen Erfahrung aus rund 200 Jahren Industriedesign und 125 Jahren Automobilbau hat Peugeot im Juni 2012 als Studio für Global Brand Design das Peugeot Design Lab gegründet, das für externe Kunden (Bombardier Transport, Seb-Gruppe, Quechua, Airbus Helicopters, Corsica Sole, Micro usw.) starke durchgängige Markenstrategien entwickelt. Seine Hauptaufgabe ist die Konzeption von Produkten, Dienstleistungen und Erlebniswelten in allen Branchen außerhalb des Automobilsektors.

 

Gilles Vidal, Chef-Designer Peugeot

Gilles Vidal, 42, Absolvent des Art Center College of Design von Vevey (Schweiz), kam 1996 zu PSA Peugeot Citroën. Seit zwölf Jahren verleiht er dem Design des gesamten Konzerns einen frischen Touch und fungiert seit 2010 als Chef-Designer der Marke Peugeot.

 

Cathal Loughnane, Leiter des Peugeot Design Lab

Der Ire Cathal Loughnane, 37, ist Absolvent des Dublin Institute of Technology (Bolton ST). Nach zehn Jahren im Markendesign des Konzerns (Interieurdesign und Concept Cars) hat er die Leitung des Peugeot Design Lab übernommen. Er berichtet an den Chef-Designer von Peugeot, Gilles Vidal.

 

Weitere Informationen:

#FOODTRUCKPeugeot

http://www.peugeotdesignlab.com/

 

Scroll