Weltmeister in der halben Zeit – Der 206 ist meistproduzierter Peugeot aller Zeiten | Medien Peugeot Österreich

Weltmeister in der halben Zeit – Der 206 ist meistproduzierter Peugeot aller Zeiten

download-pdf
download-image
download-all
Fr, 16/12/2005 - 00:00
(315 Ansichten)

Peugeots jüngster erfolgreicher Dauerbrenner - der 206 - hat Anfang Dezember Geschichte geschrieben: Mit 5.350.000 Einheiten hat er den historischen Produktionsrekord seines Vorgängers 205 (von ihm liefen 5.278.000 Einheiten von den Bändern) bereits übertroffen. Der 206 benötigte dafür nur sieben Jahre (von 1998 bis 2005) - der 205 immerhin doppelt so lange (1983 bis 1998).

Sogar im Motorsport konnte der 206 sein Vorbild überflügeln: Der 206 WRC fuhr insgesamt drei Rallye-Markenweltmeistertitel für Peugeot ein, der 205 immerhin zwei.



Peugeots jüngster erfolgreicher Dauerbrenner - der 206 - hat Anfang Dezember Geschichte geschrieben: Mit 5.350.000 Einheiten hat er den historischen Produktionsrekord seines Vorgängers 205 (von ihm liefen 5.278.000 Einheiten von den Bändern) bereits übertroffen. Der 206 benötigte dafür nur sieben Jahre (von 1998 bis 2005) - der 205 immerhin doppelt so lange (1983 bis 1998).

Sogar im Motorsport konnte der 206 sein Vorbild überflügeln: Der 206 WRC fuhr insgesamt drei Rallye-Markenweltmeistertitel für Peugeot ein, der 205 immerhin zwei.

Denn der 206 ist einer für alle: Fast jeder Käuferwunsch kann damit befriedigt werden. Es gibt ihn als Drei- und Fünftürer, als SW und als Coupé-Cabriolet. Und auf der vergangenen IAA in Frankfurt debütierte schon die nächste Variante: Der 206 Sedan, der ab Jänner 2006 im Iran vorläufig nur für den lokalen Markt gebaut wird. Der Export des 206 Sedan in bestimmte Länder Westeuropas und einige Mittelmeer-Anrainerstaaten soll in der ersten Jahreshälfte 2006 anlaufen.

Der 206 ist aber auch ein echter Weltbürger:: 3.300 mal täglich läuft er in sechs verschiedenen Werken auf der ganzen Welt vom Band. Bald werden es acht sein, wenn 2006 auch in China und in Malaysien die 206-Produktion starten wird.

Eine Pionierrolle hat der 206 auch beim Umweltschutz inne: Er wird mit Benzin- und Dieseltriebwerken zwischen 44 und 130 kW (70 bis 177 PS) hergestellt und ist das erste Fahrzeug seines Segmentes, das mit einem Dieselpartikelfilter erhältlich ist. Ursprünglich nur in der Limousine und im SW lieferbar, wurde das Partikelfilter-Angebot vor einem halben Jahr auch auf das Coupe-Cabriolet ausgeweitet. Ein Drittel der bisher produzierten 206 war übrigens mit einem Dieselmotor bestückt.

Mit rund 800.000 Einheiten pro Jahr stellt der 206 zwischen 2001 und 2004 außerdem den globalen Produktionsweltmeister im B-Segment. 2002 war er überhaupt das meistverkaufte Auto in Europa und war stets unter den ersten drei bei den beliebtesten Autos in Europa.

Noch heute ist der 206 Marktführer in Europa unter den Segment B-Dieselfahrzeugen und Ende Oktober meistverkauftes Auto in seinem Segment in Frankreich, in den Niederlanden, in Dänemark, Schweden, Belgien/Luxemburg und der Schweiz.

In seiner Coupé-Cabrio-Version fährt der 206 ebenfalls an der Spitze der Verkaufszahlen herum: Zweiter in seinem Segment war er 2001 und 2004, 2002, 2003 und in den ersten neun Monaten 2006 führt er überlegen das Segment an.

Die wichtigsten 206 CC-Märkte waren bisher Deutschland (82.700 Zulassungen), Frankreich mit 59.000 Einheiten und Großbritannien mit 41.000 Stück.

Momentan in 145 Ländern dieser Welt im Angebot, hat der 206 auch wesentlich zur Internationalisierung der Marke beigetragen. Drei von vier 206er gehen in den Export.

Über 3.879.000 Einheiten vom 206 sind auf den Straßen Westeuropas unterwegs (davon 1.353.400 in Frankreich), weitere wichtige Märkte sind Großbritannien (606.900 Stück), Italien (508.600), Spanien (439.900) und Deutschland (363.800). In Österreich konnte Peugeot Austria bisher 50.464 206er absetzen.

Der 206 war der Star in bisher 28 nationalen oder internationalen Filmen und 20 Print- und Poster-Kampagnen. Weltweiten Ruf genießt der Film »Der Bildhauer«, der einen »Goldenen Löwen« in Cannes und zehn weitere internationale Preise einheimsen konnte.

Doch auch als Rallyeauto war der 206 extrem erfolgreich: Der 206 WRC eroberte zwischen 2000 und 2002 dreimal den Titel des Markenweltmeisters für Peugeot, der Finne Marcus Grönholm konnte sich 2000 und 2002 auch den Fahrer-Titel sichern. In vier Jahren hat der 206 WRC eine äußerst eindrucksvolle Erfolgsbilanz für Peugeot eingefahren: 24 Siege (sechs im Jahr 2000 und 2001, acht in 2002 und vier anno 2003) stehen 26 zweite Plätze (einer 1999, fünf 2000, vier 2001, elf 2002 und fünf 2003) sowie 15 dritte Plätze (zwei im Jahr 2000 und 2002, sechs 2001 und fünf in 2004) gegenüber - insgesamt 65 Podiumsplatzierungen.

Und Peugeot verspricht: Die Erfolgsgeschichte des 206 ist noch lange nicht zu Ende!

Scroll