70 Jahre Elektromobilität von Peugeot

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 24/08/2016 - 16:45

1941-1945 : Peugeot VLV als erster Stromer der Löwenmarke
1995-2003 : Peugeot 106 életrique ist Weltrekordler mit 3.500 verkauften Stromern
2010 : Peugeot iOn - 100% real, 100% elektrisch - geht in den Verkauf



Die Anfänge vor 70 Jahren

Dass Peugeot zu den Pionieren der Elektromobilität zählt war ist so manchen profunden Kenner der Löwenmarke bis dato nicht bekannt. So sorgt die Tatsache, dass bereits im Jahr 1941 Elektroautos des französischen Autobauers durch die Strassen von Paris surrten heute für großes Erstaunen.

Doch Eines nach dem Anderen: 1941 war Kriegszeit und die deutschen Besatzer in Frankreich rationierten den Treibstoff. Auf der Suche nach alternativen Kraftquellen bot sich den Peugeot Ingenieuren der Elektromotor an. So entstand aus der Not der Kriegsjahre der technisch und optisch außergewöhnliche Peugeot VLV, ein früher Vorläufer heutiger Elektroautos. VLV stand für Voiture Légère de Ville, was mit „leichtem Stadtfahrzeug“ übersetzt werden kann. Schon damals also war mit seiner Namensgebung die Stadt als sein primäres Einsatzgebiet definiert.

 

Die Technischen Werte des VLV

Das zweisitzige Cabrio besaß einen Elektromotor neuester Technik im Heck, der die Hinterräder antrieb. Anstatt der damals üblichen Sechs-Volt Batterien kamen hochmoderne, in Reihe geschalteten Zwölf-Volt-Akkus zum Einsatz. So kam er nominal auf 1,3, maximal auf 3,5 PS Leistung und verhalf ihm zueiner, für die damalige Zeit sehr ordentlichen Reichweite von ca. 80 km. Seine Höchstgeschwindigkeit betrug 30 km/h. Die Betankung wurde schon damals genial einfach mittels Ladegerät über Kabel und Steckdose gelöst.

Mit einer Gesamtlänge von 2,67 m, einer Breite von 1,21m und Höhe von 1,27 m war er kürzer als heutige Zweisitzer-Stadtautos und ähnelte mit seiner Spurweite von 105 cm vorne und lediglich 33,5 cm hinten den Kabinenrollern der späteren Fünfziger Jahre. Seine Daseinsberechtigung nach damaligem Verständnis endete mit Kriegsende 1945 und Wiederaufnahme der klassischen Autoproduktion. Immerhin konnten aber in seinen fünf Produktionsjahren fast 400 Stück dieses „Urstromers“ produziert und verkauft werden.

 

Der Peugeot 106 électrique : Wegbereiter emissionsfreier Autos

Unterstützt durch staatliche Förderprogramme produzierte Peugeot ab 1995 den Stromer 106 électrique. Damit bot Peugeot schon Mitte der 90er ein für Jedermann verfügbares emissionsfreies Elektroauto in Serie an und zählt damit zu den weltweit führenden Pionieren der Elektomobilität.Als Rohkarosse wurde er an den Zulieferer Heuiliez geliefert und mutierte dort zum Elektroauto. Ein 11 kW Gleichstrommotor mit einer Maximalleistung von 20 kW trieb die Vorderräder an und erlaubte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Seine Energie erhielt der 106 électrique von NiCad 6V/100 Ah Akkus, die bei einem Verbrauch zw. 13 und 18 kWh für eine maximale Reichweite von ca 120 km sorgte. Geladen wurde auch damals an einer gewöhnlichen Schukosteckdose. Die Ladedauer auf 100% betrug ca. 7 Stunden.

Zwischen 1995 und 2003 wurden ca. 3500 Einheiten gebaut und vermarktet. Aufgrund seiner soliden Technik sind noch heute ein Großteil des gallischen Stromers im Einsatz.

 

Die neue Generation: der Peugeot iOn
Mit Ende 2010 begann eine neue Ära im Angebot emissionsfreier Elektroautos. Das erste 100%ige Elektroauto der neuesten Generation in Großserie kam auf den Markt. Der in Kooperation mit Mitsubishi entwickelte Peugeot iOn entstand schon am Zeichenbrett als kompakter urbaner Stromer und bietet als 5-Türer 4 Passagieren alle Features, die von einem modernen Stadtauto erwartet werden. Ein vor der Hinterachse montierter Permanent-Synchron-Motor mit einer Maximalleistung von 47 kW treibt die Hinterachse an und erlaubt eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Kraftquelle sind moderne Lithium-Ionen-Akkus mit einer Speicherkapazität von 16 kWh, die für eine maximale Reichweite zwischen 130 und 150 km sorgen. Das mitgelieferte Batterieladegerät lädt den ion über eine Steckdose bei leerem Speicher binnen 7 Stunden wieder völlig auf.

Scroll