Peugeot RCZ R – Supersportler für Straße und Rennstrecke | Medien Peugeot Österreich

Peugeot RCZ R – Supersportler für Straße und Rennstrecke

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 16/12/2013 - 00:00

- Stärkstes Peugeot-Serienmodell aller Zeiten
- Leistungsgewicht von nur 4,7 Kg pro PS
- Österreichpremiere auf der Vienna Autoshow 2014



- Stärkstes Peugeot-Serienmodell aller Zeiten

- Leistungsgewicht von nur 4,7 Kg pro PS

- Österreichpremiere auf der Vienna Autoshow 2014

 

Mit dem neuen RCZ R steht der stärkste jemals in Serie gebaute Peugeot ungeduldig in den Startlöchern. Anfang 2014 kommt das neue Topmodell der Coupé-Baureihe auf den österreichischen Markt und wir auf der Vienna Autoshow (16.1. – 19.1.) dem heimischen Publikum erstmals präsentiert.

Mit 199 kW (270 PS) und einem Leistungsgewicht von nur 4,7 Kilogramm pro PS ist der neue RCZ R ein echter Verwandlungskünstler: Er eignet sich für den Einsatz auf der Rennstrecke ebenso wie als Sportgerät für den Alltag, den er dank moderater Verbrauchswerte, umfangreicher Ausstattung und eines ausgezeichneten Komfortniveaus locker schafft.

Triumph des Downsizing: 270 PS aus 1,6 Litern Hubraum

Unter der Motorhaube arbeitet ein neuer 1,6-Liter-Benziner, der einen ausgewiesenen Rennsportcharakter mit der Robustheit eines Serienmotors vereint. Zahlreiche Komponenten des Triebwerks wurden dazu weiter- oder komplett neu entwickelt. 199 kW (270 PS) aus 1,6 Litern Hubraum – das bedeutet: Mit einer Literleistung von nahezu 125 kW (170 PS) gehört der Direkteinspritzer mit Twin-Scroll-Turbolader zu den stärksten Pkw-Motoren weltweit.

Das Triebwerk entwickelt ein maximales Drehmoment von 330 Nm, das in einem breiten Drehzahlbereich von 1.900/min und bis 5.500/min zur Verfügung steht, und verhilft dem 2+2-Sitzer zu explosiven Fahrleistungen. In 5,9 Sekunden absolviert der RCZ R den Sprint von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit erreicht das Sportcoupé bei elektronisch abgeregelten 250 km/h. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei nur 6,3 Liter auf 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 145 g/km entspricht. Zudem unterbietet der RCZ R schon jetzt die zukünftige Euro 6 Norm.

Zu verdanken sind die vorbildlichen Umwelteigenschaften nicht allein dem Antrieb, sondern auch dem verringerten Gewicht: Bei der Entwicklung modellspezifischer Bauteile legte Peugeot besonderen Wert auf Leichtbau, so dass das neue Topmodell im Vergleich zum herkömmlichen RCZ 1.6 THP 200 um 56 kg weniger Gewicht auf die Waage bringt.

Exklusive Designmerkmale

Nicht nur der bärenstarke und drehfreudige Turbo-Vierzylinder macht den RCZ R zum Topmodell – auch optisch unterscheidet sich der Sportwagen mit zahlreichen exklusiven Details von den übrigen Versionen der Baureihe.

Dazu zählen zweifarbige Räder im 19-Zoll- Format unter stärker ausgestellten Radhäusern, mattschwarze Dachbögen und im Titan-Look eingefasste Bi-Xenon-Scheinwerfer. Die um 10 mm tiefergelegte Karosserie verstärkt den sportlichen Auftritt und sorgt zugleich für eine noch bessere Straßenlage. Der große, feststehende Heckspoiler ist perfekt integriert, optimiert den Abtrieb und streckt die Silhouette des Fahrzeugs in der Rückansicht. Der spezifische Heckdiffusor ist ebenso stromlinienförmig wie das gesamte restliche Heck und umfasst zwei imposante, symmetrisch angeordnete Chrom-Abgasendrohre als Verweis auf den mit Blick auf Leistung und Sound überarbeiteten Abgasstrang. Im Interieur fällt das Auge vor allem auf Schalensitze mit Nappaleder-/Alcantara-Bezug, zahlreiche rote Akzente und ein verkleinertes Lenkrad.

Fahrwerk und Fahrdynamik

Der feststehende Heckspoiler, der Diffusor und die abgesenkte Karosserie optimieren Abtrieb und Aerodynamik und sorgen damit für perfektes Handling auf höchstem Niveau. Mitverantwortlich sind dafür zudem die spezifische Fahrwerksabstimmung mit überarbeiteten Dämpferkennlinien, härteren Federn sowie einer nach hinten versetzten Stabilisator-Zentrierung, ein Torsen-Differenzial mit begrenztem Schlupf und eine Hochleistungs-Bremsanlage. Die tiefe, ergonomische Sitzposition ist geradezu ideal, um die fahrdynamischen Eigenschaften des Modells voll auszukosten. Das klein dimensionierte Lenkrad, der kurze Schalthebel, der spezifische Aluminium-Schaltknauf mit roten Akzenten und die neuen, von PEUGEOT SPORT entwickelten Schalensitze, die hohen Seitenhalt bieten und zum Leistungsniveau des RCZ R passen, tragen aktiv zum Fahrerlebnis bei. Auch der Gehörsinn kommt nicht zu kurz. Durch das mit dem spezifischen Einlasstrakt verbundene Sound-System und den überarbeiteten Auslasstrakt ist der sportliche Charakter des neuen Motors des RCZ R bei jeder Beschleunigung und bei jedem Gangwechsel hörbar.

Besonders hohe Ansprüche stellten die Ingenieure an das Bremsverhalten des RCZ R. Daher fiel die Wahl auf Vier-Kolben-Festsättel. Spürbar steifer und bissiger ermöglichen sie einen kürzeren Pedalweg und die Verringerung der ungefederten Massen. Die Bremsscheiben mit 380 mm Durchmesser und 32 mm Dicke sind schwimmend auf einem Aluminiumtopf montiert, der zur Gewichtsoptimierung und Kühlung beiträgt. So ausgestattet besticht das Bremssystem durch seine hervorragende Standfestigkeit und ermöglicht dem RCZ R ein außergewöhnliches Sicherheits- und Leistungsniveau.

Nutz- und Fahrkomfort im Alltag

Obwohl der RCZ R auch für den sportlichen Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert ist, lässt er sich auch komfortabel und entspannt im Alltag bewegen. Die Abstimmung der Motor-Getriebeeinheit deckt sowohl Einsätze auf abgesperrten Rundkursen als auch den ganz normalen Einsatz auf der Straße ab. Das Fahrzeug schließt von der Art der Betätigung des Gaspedals und der Motordrehzahl auf den aktuellen Fahrstil des Fahrers und stellt sich mit einem eher komfortorientierten (Stadt) bzw. eher sportlich-effizienten (Rennstrecke) Fahrverhalten darauf ein.

Zum hohen Komfortniveau trägt auch die Serienausstattung bei, die unter anderem  eine Einparkhilfe hinten (akustisch und visuell) , 2-Zonen-Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht und Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischen Kurvenlicht enthält. Zudem zählen der große Heckspoiler, ein spezielles Motorsoundsystem, das Navigationssystem WIP Nav RT6, mattschwarze Dachbögen, 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Schriftzug „R“, Sportschalensitze in Leder/Alcantara mit roten Ziernähten und R-Logo zu den Highlights.

Zusätzlich lässt sich der RCZ R mit attraktiver Sonderausstattung wie Design-Streifen, karbonbeschichtetem Dach und Metallic-Sonderlackierung individualisieren. Gegen Aufpreis sind unter anderem eine Alarmanlage, das Navigations- und Telematiksystem WIP Com 3D, ein JBL-Soundsystem, eine Einparkhilfe vorn sowie ein Leder-Paket mit Sitzheizung vorne verfügbar.

Zum Listenpreis ab Euro 43.700,- inkl. Steuern ist der RCZ R beim österreichischen Peugeot-Handel bestellbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Scroll