Peugeot Expert Tepee - eine neue Qualität des Reisens | Medien Peugeot Österreich

Peugeot Expert Tepee - eine neue Qualität des Reisens

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 19/02/2007 - 00:00

Kurz nach der Vorstellung der Neuauflage des mittleren Modelles aus der Peugeot-Leichttransporterfamilie kommt nun auch Anfang März die Pkw-Version dazu auf den Markt: Der Expert Tepee (sprich: tipi) ist ein absolutes Novum in der PKW-Familie von Peugeot. Er deckt zugleich das Segment der professionellen Personenbeförderung und das Familien-Segment ab. So steht er für eine neue Art und Weise Peugeot zu fahren.

Dieser Kombi wird in drei Varianten angeboten (Classic, Komfort und Premium), die sich jeweils in Design und Ausstattung unterscheiden. Der Expert Tepee ist außerdem in zwei Längen erhältlich, um dem spezifischen Bedarf der Kunden zu entsprechen.



Der Expert Tepee ist ein absolutes Novum in der PKW-Familie von Peugeot. Er deckt zugleich das Segment der professionellen Personenbeförderung und das Familien-Segment ab. So steht er für eine neue Art und Weise Peugeot zu fahren.

Dieser Kombi wird in drei Varianten angeboten (Classic, Komfort und Premium), die sich jeweils in Design und Ausstattung unterscheiden. Der Expert Tepee ist außerdem in zwei Längen erhältlich, um dem spezifischen Bedarf der Kunden zu entsprechen.


Markantes und gediegenes Exterieur

Der neue Expert Tepee nimmt in seinem Segment einen originellen Platz ein: Sein frischer Stil weckt Assoziationen wie Qualität und Dynamik, und sein lichtdurchflutetes, geräumiges Interieur macht Lust aufs Reisen.

Die weit geöffnete Front wirkt modern und verleiht dem Expert Tepee eine starke Persönlichkeit. Die speziell hierfür entworfenen Klarglasscheinwerfer sind in die Front eingelassen und gewährleisten eine optimale Ausleuchtung der Straße.

Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, die Stoßfänger völlig in die Front zu integrieren. Sie strahlen Kraft und Qualität aus, wodurch sie perfekt mit dem Gesamtbild des Wagens harmonieren. Je nach Version können sie unlackiert, teillackiert oder komplett lackiert sein. Dies ist eines der Merkmale, durch das sich die Versionen optisch deutlich von einander unterscheiden. Weitere Differenzierungsmerkmale sind auch die Stoßleisten auf den Fahrzeugflanken, die Außenspiegelgehäuse und die Türgriffe. Eine ganz besonders gediegen wirkende Variante ist die Volllackierung des Wagens und der farblich abgesetzten Türgriffe.

Die großflächige, vorgezogene Windschutzscheibe (1,68 m²) - ein Markenzeichen von Peugeot - gewährleistet eine optimale Sicht und verstärkt das Raumgefühl der Insassen im lichterfüllten Interieur.

Die Seitenansicht zeichnet sich durch eine leicht abfallende, spannungsvolle Linienführung aus. Sie unterstreicht die Dynamik und Qualität des neuen Expert Tepee. Die vorderen, mittleren und hinteren Seitenscheiben bringen es auf eine Fläche von 3,06 m² bei der Kurzversion und auf 3,40 m² bei der Langversion. In Verbindung mit dem weit nach vorn reichenden Türausschnitt ergeben sich so ein ausgesprochen heller Innenraum und eine ausgezeichnete Rundumsicht.

Die Scheiben sind karosseriebündig eingeklebt und unterstreichen die Modernität des Designs dieses Kombis. Sie lassen sich über einen bündig abschließenden Schiebefenstermechanismus ("Fenster im Fenster") in der zweiten Reihe öffnen.

Das Erscheinungsbild des Expert Tepee orientiert sich am PKW, was unter anderem in den Außenspiegeln mit einteiligem Spiegelglas zum Ausdruck kommt. Ihre Gehäuse sind ab der Ausstattungsvariante Komfort lackiert. Der ebenfalls in Wagenfarbe gehaltene Tankdeckel ist perfekt in das Gesamtdesign integriert. Dahinter befindet sich der abschließbare Tankverschluss.

Die eckige Rückansicht vermittelt Geräumigkeit gepaart mit vielseitiger Verwendbarkeit.

Der Kofferraum schließt mit einer Heckklappe, in die das dritte Stopplicht sowie die Scheibenwischer und die Heckscheibenheizung integriert sind. Das großflächige Heckfenster (0,76 m²) lässt zur Freude der Fondinsassen viel Licht in den Wagen. Je nach Version sind statt der Heckklappe verglaste Flügeltüren erhältlich.

Die Modernität des Wagens kommt auch im Design der Rücklichter zum Tragen.

Optimierte Abmessungen für den Komfort der Insassen

Den neuen Expert Tepee gibt es in 2 Längen. Die Abmessungen des Wagens gewährleisten optimales Platzangebot, Modularität, reichlich Stauraum und Insassensicherheit.

Er ist verfügbar in den Längen 4.805 mm (L1) und 5.135 (L2).

Die Gesamthöhe beträgt 1.942 mm.

Mit der neuen Luftfederung als Sonderausstattung kann der Wagen auf 1.894 mm abgesenkt werden. Die Möglichkeit, die Gesamthöhe auf unter 1,90 m zu senken, erweist sich besonders bei der Benutzung von Tiefgaragen als deutliches Plus.

Die Breite beträgt an den Stoßleisten 1895 mm.

Dank dieser neuen Abmessungen bietet der neue Expert Tepee erstklassige Transportkapazitäten. In der Langversion finden zum Beispiel neun Insassen Platz sowie bis zu 1239 Liter Gepäck (VDA-Volumen bis unters Dach). Somit lassen sich viele Personen mit ihrem Gepäck befördern.


Kofferraumvolumen
(nach VDA - Liter) Kurzversion (9 Sitze) Langversion (9 Sitze)
bis Gepäckraumabdeckung 327 770
bis unters Dach 522 1239

Für die Langversionen (8/9-Sitzer) lässt sich die Zuladung noch um 120 kg erhöhen.

Exzellenz bei Modularität und Platzangebot

In jeder Version kann der Expert Tepee mit seinen drei umgruppierbaren Sitzreihen bis zu neun Personen befördern.

Die Wahl zwischen zweisitzigen Bänken und Einzelsitz pro Reihe ermöglicht Sitzkonfigurationen von 2 bis 9 Plätzen. Die Lehnen der Bänke und der Sitze der zweiten und dritten Reihe können, je nach Version, umgeklappt werden, sodass lange Gegenstände transportiert oder auf der so gewonnen Ebene Gegenstände, wie auf einem kleinen Tisch, abgelegt werden können. Des Weiteren kann eine Sitzreihe ganz oder teilweise kompakt zusammengelegt und weggeklappt werden, um Platz zu gewinnen. Die hinteren Sitzreihen können herausgenommen werden.

Die beiden Längen sind in jeder Variante erhältlich, sodass jeder Kunde den Wagen findet, der am besten seinem Bedarf entspricht.

Durch die seitliche Schiebetür auf der rechten Seite gelangt man bequem zu den hinteren beiden Sitzreihen. Optional ist eine weitere Schiebetür auf der linken Seite erhältlich.

Um zu den Sitzen der hintersten Reihe zu gelangen, wird beim Einstieg durch die seitliche Schiebetür der Außensitz per Easy-Entry-System umgeklappt und ein Durchgang nach hinten geschaffen.

Der Ladebereich kann mit einem Gepäckrollo abgedeckt werden. Das Rollo wird durch eine Heckablage ergänzt, wobei beide Elemente zu einem Teil verbunden sind.

Die so erreichte Modularität wirkt sich jedoch nicht negativ auf das Platzangebot aus. Im Gegenteil!

Die Innenbreite auf Ellenbogenhöhe beträgt vorne 1557 mm, 1600 mm in der zweiten Sitzreihe und 1398 mm in der dritten Sitzreihe.

Für große Insassen ist viel Platz vorgesehen: 1035 mm Kopffreiheit in Reihe eins, 978 mm in Reihe zwei und 916 mm in Reihe drei. Die Höhe wurde in dieser Weise gestaffelt, um einen Amphitheater-Effekt zu erzielen. Durch die leicht erhöhte Sitzposition haben die Insassen der Reihe zwei und drei eine exzellente Sicht auf die Straße und ein noch stärkeres Raumgefühl.

Mit dieser innovativen Lösung, die schon beim Peugeot 307 SW zum Einsatz kam, hier aber noch stärker zu Geltung kommt, setzt sich der neue Expert Tepee in Sachen Insassenkomfort deutlich von der Konkurrenz ab.


Ein funktionaler und komfortabler Innenraum

Insassenkomfort und Funktionalität sind die Schlagworte, die das Design des Interieurs des neuen Peugeot Expert Tepee beschreiben.

Der Einstieg in den Wagen gestaltet sich äußerst bequem, da das Cockpit wie bei einer Großraumlimousine gestaltet ist. Man setzt sich nicht einfach ans Steuer, man nimmt Platz!

Die Bedienung des Expert ist intuitiv. Die Orientierung fällt leicht, und der Fahrer findet schnell die richtigen Einstellungen.

Die spezielle Karosserieform lässt darüber hinaus eine Sitzhaltung zu, die der in einem PKW durchaus nahe kommt. Der Expert Tepee stellt eine Innovation im Kombi-Bereich dar und setzt neue Maßstäbe auf dem Markt.

Die Fahrgastzelle bietet sehr gute Sicht und ist sehr hell. Möglich wird dies durch eine maximal verfügbare Fensterfläche von 5,50 m² in der Kurzversion und von 5,84 m² in der Langversion. Die Glasfläche fällt wegen der vorgezogenen Windschutzscheibe noch größer aus, was den Insassen ein bemerkenswertes, für diese Karosserievariante neues Raumerlebnis beschert. Dies gilt sowohl für die vorderen als auch für die hinteren Plätze.

Durch die Amphitheater-Anordnung der Sitzreihen zwei und drei haben alle Insassen einen exzellenten Blick auf die Straße.

Die Fahrerkabine weist ein äußerst zeitgemäßes Design auf, das von Pininfarina entwickelt wurde und Komfort und Funktionalität harmonisch verbindet.

Das Volumen der besonders tiefen Armaturentafel wird designtechnisch klug für ein Maximum an offenen oder geschlossenen Ablagefächern im unteren und oberen Teil genutzt. Den Insassen steht also viel Platz zur Verfügung.

Das Cockpit zeichnet sich durch eine Vielzahl von Ablagefächern aus: Dachablage, verschließbares Handschuhfach, Stauraum in den Türverkleidungen, Ablagen für Kleinteile und ausziehbare Becherhalter. Die Sitze im Fond weisen seitliche, offene Ablagefächer auf. Diese eignen sich für Halbliterflaschen sowie Kleingegenstände wie Schlüssel, Handys oder Spielzeug für kleine Reisegäste.

Der Innenrückspiegel ist mit einem raffinierten Innenraumspiegel versehen, mit dem man die hinteren Plätze überschauen kann, was äußerst praktisch ist, wenn man mit Kindern reist.

In der dritten Sitzreihe findet sich ein Becherhalter im oberen Teil der Verkleidung unter dem hinteren Seitenfenster. Die Rückenlehnenhartschale der Außenseitensitze in Reihe zwei ist mit einem Staunetz für Kleingegenstände versehen.

Im Bedienfeld befinden sich zwei ISO-Schächte für ein Autoradio, einen CD-Wechsler oder spezielle Ablagen.

Der Schalthebel am Armaturenbrett, eine der Stärken der Expert-Palette, wurde selbstverständlich wieder im Konzept aufgegriffen. So steht mehr Platz zwischen Fahrer und Beifahrern zur Verfügung. Das Lenkrad ist in Höhe und Tiefe verstellbar, was ein Muss für eine wirklich bequeme Sitzhaltung ist.

Mit der Verkleidung der Armaturentafel und der Türbrüstungen wirkt das Cockpit und der Fondinsassenbereich bei den Varianten Komfort und Premium wie aus einem Guss (bei der Classic-Variante reicht die Verkleidung bis zur Fahrzeugmitte). Die Verkleidungen führen das Design der Armaturentafel fort und sind mit kleinen Kreisbögenmotiven versehen.

Die elektrischen Bedienelemente der Fensterheber sind in die Türverkleidungen integriert. Dort finden sich auch weitere Staufächer, ein Flaschenfach (1,5 l) sowie Lautsprecherschächte.

Das Dach ist wie bei einer Limousine komplett verkleidet.

Bei der Einzelsitz-Variante sind die Vordersitzunterteile komplett verkleidet und mit Ablagefächern ausgestattet. Außerdem haben Fahrer- und Beifahrersitz eine Armlehne; der Fahrersitz hat eine aktive Höhenverstellung sowie eine verstellbare Lordosenstütze. Als Sonderausstattung ist auch eine Sitzheizung erhältlich.

Die Vordersitze sind mit höhenverstellbaren Kopfstützen ausgestattet, die hinteren Sitze mit kommaförmigen Kopfstützen, die die Sicht nach hinten nicht beeinträchtigen, wenn sie eingefahren sind, im ausgefahrenen Zustand aber den nötigen Komfort bieten.

Bei den Einzelsitzen ist die Neigung der Rückenlehne sowie ihre Position in Längsrichtung verstellbar. Je nach Sonderausstattung gibt es vier Einstellmöglichkeiten: Längsverstellung unter dem Sitz, passive oder aktive Höhenverstellung am Fahrersitz, Einstellung der Lordosenstütze per Griff an der Lehnenseite und Neigungsverstellung der Lehne per Griff an der Lehnenseite.

Beispiellose Sicherheit

Die Karosserie des Expert Tepee ist verstärkt, um dem Transportgewicht Rechnung zu tragen und eventuelle Reparaturkosten niedrig zu halten. Ein besonderes Augenmerk wurde hierbei auf kleine Rempler im Stadtverkehr und auf die Problematik des Ladegewichts gelegt.

Der Vorderwagen ist mit zwei Lastpfaden, einem oberen und einem unteren, ausgestattet. Die so vergrößerte Aufprallfläche kann die beim Unfall einwirkenden Kräfte besser verteilen.

In den Vordertüren ist ein Sicherungshaken angebracht, um sie bei einem Unfall im Rahmen zu halten, sowie ein Versteifungsrohr für optimale Festigkeit.

Das Heck verfügt über einen Querträger und Pralldämpfer aus Aluminium, die die Rückwand beim Aufprall schützen.

Durch die stark deformierbare Lenksäule kann sich das Lenkrad um 80 mm absenken, um das Verletzungsrisiko zu verringern.

Außerdem gibt es den Expert Tepee je nach Version mit bis zu sechs Airbags: zwei Frontairbags, zwei Seitenairbags vorne sowie zwei Vorhangairbags vorne und hinten für die Sitzreihen eins, zwei und drei.

Der spezielle Beifahrerairbag ist so ausgelegt, dass er sowohl die Einzelsitzkonfiguration abdeckt als auch die mit Doppelsitzbank. Das Airbagvolumen wurde auf 100 Liter erhöht. Wenn ein Kindersitz gegen die Fahrtrichtung angebracht wird, kann der Airbag per Schlüssel im Handschuhfach deaktiviert werden. Eine Anzeige auf dem Kombiinstrument im Armaturenbrett signalisiert die Deaktivierung.

Die Seitenairbags vorne zum Schutz des Thorax von Beifahrer und Fahrer sind in die Lehnenseiten der Einzelsitze integriert.

Die Vorhangairbags zum Schutz des Kopfes der Insassen auf den vorderen und hinteren Sitzen sind in der Verkleidung des Dachhimmels oberhalb der Seitenfenster untergebracht. Sie sind mit den Seitenairbags gekoppelt (Auslösung erfolgt gleichzeitig) und decken die drei Sitzreihen ab.

An die Sicherheit der Kinder wurde natürlich auch gedacht. Auf den hinteren Außensitzen befinden sich ISOFIX-Dreipunkt-Halterungen.

In punkto aktive Sicherheit verfügt der neue Expert über die neuesten Technologien. ESP (Electronic Stability Program) ist in einer Version mit Überrollschutz (ROM) und Antriebsschlupfregelung ASR erhältlich. ABS und ein Notbremsassistent stehen ebenfalls zur Verfügung.

Erstklassiger Komfort

Im Expert Tepee finden sich zahlreiche Ausstattungselemente, die normalerweise nur für Limousinen angeboten werden: elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Regensensor, Scheinwerferreinigungsanlage und Nebelscheinwerfer. Je nach Version sind diese Ausstattungselemente serienmäßig oder als Sonderausstattung erhältlich.

Des Weiteren erhöhen die elektronischen Fahrerassistenten aus der Sonderausstattung wie z.B. die Geschwindigkeitsregelanlage Sicherheit und Fahrkomfort.

Bei den meisten Versionen des neuen Expert Tepee erleichtert eine elektrohydraulische Servolenkung das Manövrieren und trägt deutlich zum Fahrkomfort des Wagens bei.

Zur Unterstützung des Fahrers wartet die Sonderausstattung außerdem mit einer Einparkhilfe hinten mit vier in den Heckstoßfänger integrierten Sensoren auf.

Der Klimakomfort war bei der Entwicklung des Expert Tepee ein wichtiges Thema, um ihn in seiner Klasse zum non plus ultra zu machen.

Neben der traditionellen Belüftungsarchitektur in der Frontpartie ist noch ein weiteres System zur Temperaturregulierung im Heck erhältlich. Es verteilt die Luft über sechs einzelne Luftausströmer im Dach und über einen Belüftungskanal auf Fußhöhe der Insassen der dritten Reihe. Mit diesem zusätzlichen Heiz/Klimatisierungs-Modul kann die gesamte Fahrgastzelle schnell und vor allem gleichmäßig auf dieselbe Temperatur gebracht werden. Durch diese wichtige Innovation kann Kunden, denen erstklassiger Klimakomfort besonders wichtig ist, in der Business-Variante serienmäßig eine Leistung geboten werden, die in diesem Segment ihresgleichen sucht.

Die anderen Versionen sind abhängig von der Auswahl der Sonderausstattung mit einer manuellen oder automatischen Klimaanlage vorne bzw. mit einer automatischen Klimaanlage mit Zusatzmodul im Heckbereich ausgerüstet.

Für einen entsprechenden Akustikkomfort wurde die Fahrzeugunterseite speziell beschichtet. Des Weiteren befinden sich im Motorraum Dämmelemente. Auf diese Weise ist ungestörte Kommunikation auf allen Plätzen gewährleistet, und die Insassen in Reihe drei können problemlos mit denen in Reihe eins sprechen.

Unter diesen hervorragenden akustischen Voraussetzungen kommen die Stärken der Audio/Telematik-Ausstattung voll zur Geltung. Zwei Autoradios werden angeboten: ein RD4-Radio mit Mono-CD-Player, kombinierbar mit einem Bluetooth-Telefon-Interface, sowie ein RT3-Radio mit Telematiksystem.

Mit der Bluetooth-Freisprecheinrichtung können über den Multifunktionsbildschirm des Kombiinstruments an der Armaturentafel Anrufe getätigt und angenommen werden.

So ausgestattet kann der Fahrer auch im Auto sicher und gesetzeskonform über sein Handy telefonieren.

Das RT3-Radio mit Telematiksystem hat ferner gerade für den beruflichen Einsatz den Vorzug, über einen Farbbildschirm (16:9) satellitengestützte Navigation zu ermöglichen. Das Kartenmaterial ist auf CD-ROM gespeichert, und das Gerät ist TMC-kompatibel (Trafic Message Channel), was bedeutet, dass man sich die codierten RDS-TMC-Verkehrsinformationen aus dem FM-Frequenzband per Sprachausgabemodul anhören kann.

Als Sonderausstattung ist außerdem ein mit beiden Autoradios kompatibler Fünffach-CD-Wechsler erhältlich. Dieser findet im Bedienfeld der Armaturentafel Platz.

Für Kunden, die kein Autoradio ab Werk wünschen, verfügt der Expert Tepee serienmäßig über einige Vorrüstungen: eine Stromversorgung, eine Antennen- und eine Lautsprechervorverkabelung.

In der Fahrerkabine befindet sich auch eine klug an der Armaturentafel platzierte 12V-Steckdose, an die man zum Beispiel ein Handy oder einen Laptop anschließen kann.

Weitere 12V-Steckdosen befinden sich versionsabhängig im hinteren Teil des Wagens auf Höhe der dritten Reihe.

Das Anhängerkontrollgerät ermöglicht die Montage einer Anhängerkupplung.

Versionen für jeden Bedarf

Die Auslegung der verschiedenen Versionen wird den Bedürfnissen der verschiedenen Kunden gerecht: Vereine und Verbände, Familien oder gewerbliche Personentransport-Dienstleister finden ihren spezifischen Bedarf berücksichtigt.

Die Classic-Variante richtet sich an gewerbliche Nutzer mit höchsten Ansprüchen, die ein funktionales, qualitativ hochwertiges Fahrzeug suchen. Diese Variante bietet sich ebenfalls für Vereine und Verbände an.

Die Farbkombination des Interieurs ist Narbonne Grau und Sirocco Grau. Die Sitzbezüge aus Transcodage-Stoff suggerieren Robustheit.

Der Wagen ist mit einem pflegeleichten TPO-Teppichboden ausgelegt. Seine genoppte Oberfläche unterstreicht das moderne Design und erleichtert das Beladen der Heckpartie.

Die Variante Komfort ist auf Familien oder, wie der Name sagt, auf Freizeitaktivitäten mit großem Platzbedarf zugeschnitten.

Diese Variante weist eine andere Farbzusammenstellung auf: Das Sirocco Grau wird durch das edle Grège ersetzt.

Die Sitze sind mit einem modern und einladend wirkenden Mikado-Stoff bezogen, der mit Velours im Farbton Grège kombiniert ist. Der Boden ist mit einem leicht zu reinigenden Teppich ausgelegt, wodurch sich das Interieur deutlich im PKW-Segment positioniert.

Das Armaturenbrett erhält ein spezielles Finish mit einer zinngrauen Einfassung des Bedienfelds. Auch die Türinnengriffe und Luftausströmer haben eine Zierumrandung. Velours-Einlagen in Grège greifen die Farbgebung des Armaturenbretts in den Verkleidungen der drei Sitzreihen wieder auf. Die Türaußengriffe sind außerdem verchromt.

Die Premium-Variante ist auf höchste Ansprüche ausgerichtet. Sie spricht vor allem Kunden an, die einen durchdachten, gediegenen Wagen für offiziellere Anlässe benötigen. Wie zum Beispiel Fuhrunternehmer, die für Reiseagenturen, Botschaften oder Hotels fahren. Die Farbkombination und der Bodenbelag sind mit denen der Ausstattungsvariante Loisirs identisch. Die Sitzbezüge sind aus Velours in Jocaste, das für Sitzkomfort in edler Atmosphäre sorgt. Abgerundet wird das Ganze durch Narbonne-graues Velours.

Die Armaturentafel hat eine Mikro-Karbon-Optik, durch die die Einfassung des Bedienfelds, der Luftausströmer und der Türinnengriffe gut zur Geltung kommt. Des Weiteren sind die Außengriffe der Vordertüren verchromt.

Die Ausstattungsvariante Expert Tepee Classic ist serienmäßig mit fünf Plätzen versehen: je ein Einzelsitz für den Fahrer und den Beifahrer und eine Sitzbank im Fond. Bei allen Varianten ist jedoch eine zweisitzige Bank für die erste Sitzreihe als Sonderausstattung erhältlich.

Motorisierung der jüngsten Generation

Der Expert Tepee wird mit Motoren ausgestattet, die allesamt die Euro-4-Norm erfüllen. Vielfältige Motorvarianten sorgen für optimales Fahrvergnügen.

Die beiden gemeinsam von PSA Peugeot Citroën und Ford entwickelten Dieselmotoren 2,0-Liter-HDi-Diesel mit 88 kW (120 PS) und 100 kW (136 PS) mit FAP und einem Drehmoment von 300 Nm bzw. 320 Nm treffen in besonderer Weise die Erwartungen der Kunden, die das gute Beschleunigungsvermögen auch bei hoher Beladung zu schätzen wissen.

Der neue Expert Tepee ist mit drei HDi-Dieselmotoren lieferbar.

Motoren 1.6 HDI 90 2.0 HDI 120 2.0 HDI FAP 136
Typ DV6UTED4 DW10UTED4 DW10BTED4
Anzahl Zylinder 4 4 4
Hubraum (cm3) 1560 1997 1997
Maximale Leistung nach ECE-Norm (kw) 66 88 100
bei 1/Min 4000 4000 4000
Maximales Drehmoment (Nm) 180 300 320
bei 1/Min 1750 2000 2000
Einspritzung Common Rail Common Rail Common Rail
Getriebe BE4R ML6C ML6C
Getriebeart Schaltgetriebe Schaltgetriebe Schaltgetriebe
Anzahl Gänge 5 6
Kraftstoffart Diesel Diesel Diesel
CO2-Emission g/km 191 194 196


Der 1,6-Liter-HDi-Dieselmotor mit 66 kW (90 PS) erfüllt auch ohne Partikelfiltersystem FAP die Euro-4-Norm. Die Lenkhilfpumpe wird vom Motor angetrieben.

Um den besonderen Anforderungen der Personenbeförderung gerecht zu werden und die Wartungsintervalle auf 30.000 km erhöhen zu können, wurden folgende Verbesserungen vorgenommen:

o größere zweiteilige Ölwanne
o Zylindergehäuse mit speziellen Laufbuchsen
o Verstärkte Kolben
o Verstärkte Pleuellagerschalen
o Verstärkte Hauptlagerschalen
o Zylinderkopfdichtung mit verstärkten Rippen
o Ölpumpe mit verstärktem Rotor

Die hydraulische Kupplungssteuerung mit Drehmomentbegrenzer wurde an die Erfordernisse einer professionellen Nutzung der Fahrzeuge angepasst. Dieser Dieselmotor wurde mit dem verstärkten BE4R-Fünfgang-Getriebe kombiniert.

Der 2,0-Liter-HDi-Dieselmotor der jüngsten Generation ist in zwei Leistungsklassen erhältlich: mit 88 kW (120 PS) und mit 100 kW (136 PS) und FAP-System.

Er ist mit neuen Einspritzdüsen mit kleinerem Lochdurchmesser ausgerüstet und hat eine Voreinspritz-Regelung. Die Öffnungszeit für die Einspritzung wird über die Analyse einer Mikroinjektion von 1 mm3 beim Gaswegnehmen korrigiert. Die durch diese Einspritzung erzeugte Erhöhung der Motordrehzahl bestimmt den Korrekturwert der Voreinspritzung.

Durch die zweistufige Einspritzung (Voreinspritzung und Haupteinspritzung) wird die Euro-4-Norm erfüllt.

Beide Motorvarianten werden in Verbindung mit einer elektrohydraulischen Servolenkung eingesetzt.

Der 2,0 HDi-Dieselmotor mit 88 kW (120 PS) muss nur alle 30.000 km gewartet werden.

Durch eine entsprechende Wärmebehandlung wurden die mechanischen Eigenschaften des Aluminium-Zylinderkopfs verbessert. Beim Turbolader wurden die Verschleißfestigkeit der beweglichen Teile sowie die Korrosionsfestigkeit des Turbinengehäuses erhöht. Die Kolben zeichnen sich durch höhere Rissfestigkeit, bessere interne Kühlung und niedrigeren Ölverbrauch aus. Auch wurden die Anschläge der Schlepphebel zur Verbesserung der Verschleißfestigkeit verchromt.

Als wichtige Neuerung innerhalb der Expert-Tepee-Palette ist die verbesserte Kühlung durch das Kühlrippengehäuse des Sechsgang-Getriebes ML6C zu werten. Die Verbindung der Gehäusehälften des Differenzials durch Hohlstifte wurde ebenfalls verstärkt.

Der 2,0-Liter-HDi-Dieselmotor mit 100 kW (136 PS) verfügt über ein Partikelfiltersystem FAP. Viele Modelle der Peugeot-Familie werden von diesem Motor angetrieben. Speziell für den neuen Expert Tepee wurden die Ölleitung des Turboladers und der Aufbau des AGR-Ventils neu ausgelegt.

Bei der regelmäßigen Regeneration des FAP wird der zweistufige Einspritzzyklus durch zwei Nacheinspritzungen ergänzt.

Die Kupplung entspricht der der 88-kW-(120-PS)-Version, ebenso das Sechsgang-Getriebe ML6C.

Vorbildliche Fahrdynamik

Das Fahrwerk profitiert vom reichhaltigen Fachwissen und Know-how der Marke Peugeot und gewährleistet gleichermaßen Komfort, Dynamik und Sicherheit.

Die Vorderachse verfügt über eine Einzelradaufhängung vom Typ McPherson mit Dreiecksquerlenker und Kurvenstabilisator.

Bei der Hinterachse handelt es sich um eine Verbundlenkerachse mit Panhardstab, Schraubenfedern und hydraulischen Stoßdämpfern. Dies ist eine der Stärken des neuen Expert Tepee: Er verbindet eine erstklassige Straßenlage mit der Möglichkeit, neun Personen mit Gepäck sicher zu befördern.

Eine speziell für dieses Modell ausgelegte Luftfederung mit automatischer Niveauregelung ist als Sonderausstattung erhältlich.

Diese Ausstattung hat verschiedene Vorzüge. So gewährleistet sie eine von der Beladung unabhängige konstante Fahrzeughöhe (< 1,90 m).

Bei Modellen mit manueller Niveauregelung befindet sich hinten im Gepäckraum eine Taste, mit der das Anheben und Absenken der Ladekante gesteuert werden kann. Dies erweist sich vor allem beim Be- und Entladen von schweren Gegenständen als äußerst praktisch.

Bei den Versionen mit Luftfederung werden statt Schraubenfedern Luftfedern mit konstanter Höhe eingesetzt und die Stoßdämpfer durch spezielle Anschläge verbessert.

Die elektro-hydraulische Servolenkung der 2,0-Liter-HDi-Versionen des Expert Tepee erleichtert das Manövrieren im Stadtverkehr oder bei niedrigen Fahrgeschwindigkeiten. Tatsächlich wird der auf die Zahnstange wirkende Hydraulikdruck im Wesentlichen geschwindigkeits- und nicht drehzahlabhängig geregelt. Dies erhöht den Fahrkomfort und erleichtert das Handling des Fahrzeugs.

Die leistungsstarken und standfesten Bremsen bestehen vorne und hinten aus Scheibenbremsen, die vorne mit belüfteten Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 304 mm und einer Dicke von 28 mm sowie mit zwei Kolben von 45 und 48 mm ausgestattet sind.

Die hinteren Bremsscheiben haben einen Durchmesser von 290 mm und eine Dicke von 14 mm, gegen die ein Kolben mit 41 mm Durchmesser drückt.

Sparkurs für Verbrauchskosten

Zum einen wurde hart daran gearbeitet, die Reparaturkosten nach einem Crash zu reduzieren und die Einbruchsicherheit des Fahrzeugs zu erhöhen, um so die günstigste Versicherungseinstufung zu erwirken, zum anderen einen sparsameren Verbrauch und längere Wartungsintervalle zu erzielen.

Bei der Fahrzeugstruktur wurde ein Versatz von 10° beim Frontalaufprall berücksichtigt. Einige Teile wurden so konzipiert, dass sie größeren Aufprallkräften standhalten bzw. leichter ausgetauscht werden können. So sind die Scheinwerfer auf absprengbaren Laschen montiert, damit nach einem Aufprall mit weniger als 16 km/h nicht das komplette System ausgetauscht werden muss.

Durch diese Maßnahmen wird der Peugeot Expert Tepee von der Allianz nun in die Typklasse 15 eingestuft.

In Sachen Einbruchsicherheit haben Maßnahmen zum Beispiel zum Schutz gegen Diebstahl der Motorsteuerung dazu geführt, dass das englische Sicherheits-Bewertungssystem NCSR (New Car Security System) für die Versionen ohne Alarmanlage vier Sterne und für die Fahrzeuge mit Alarmanlage mit fünf Sternen die höchste Bewertung vergeben hat.

Vor dem Hintergrund der Betriebskostensenkung wurde auch das Wartungsintervall auf 30.000 km bzw. alle 2 Jahre bei normaler Fahrzeugnutzung erhöht.

Die elektrohydraulische Servolenkung, mit der der neue Peugeot Expert Tepee, mit Ausnahme des 1,6-Liter-HDi-Diesels mit 66 kW (90 PS), ausgestattet ist, trägt zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs um 0,1 l/100 km auf 0,15 l/100 km bei. Das entspricht einer um 4g/100 km geringeren CO2-Emission.

Umweltschutz war der Marke Peugeot schon immer ein besonderes Anliegen. Dies zeigt sich unter anderem in einer Konstruktion und einer Werkstoffauswahl, die sich bewusst an den europäischen Recycling-Richtlinien orientieren.

Freizeitorientiertes Zubehör

Für den Expert Tepee steht ein umfangreiches und vielseitiges Angebot an Zubehör zur Verfügung. Neben Utensilien zur Schonung der Fahrgastzelle wie Bodenteppiche aus Gummi bzw. Teppichboden, Kofferraumschutzwannen oder Sitzschoner wurde ein stark freizeitorientiertes Sortiment entwickelt.

Eine Wärme-/Kühlbox, die auf einem der Sitze installiert werden kann, steht in zwei Größen (mit 28 und 15 Litern Fassungsvermögen) zur Auswahl.

Perfekt auf das Fahrzeug zugeschnittene Schneeketten gewährleisten Sicherheit beim Befahren von winterlichen Bergstrecken.

Auch für die Sicherheit der Kinder ist mit dem als Zubehör erhältlichen Dreipunkt-ISOFIX-Sitz gesorgt.

Das Vertriebspartnernetz führt weiteres Zubehör im Angebot wie DVD-Player, Alarmanlagen, mechanische oder elektronische Diebstahlsicherungssysteme (Chip zur Rückverfolgbarkeit des Fahrzeugs) u.v.m.

Farbauswahl

Der Expert Tepee ist in acht Farben erhältlich.

Entsprechend den Ansprüchen der Kombi-Liebhaber sind die meisten Farben Metallic-Lackierungen.

Metallic-Lackierungen: Aluminium Grau, Stahl Grau, Aster Grau, Azur Blau, Perl Gold.

Es sind jedoch auch drei Normal-Lackierungen verfügbar: Parthénon Beige , Schnee Weiß, Imperial Blau.
Februar 2007

Scroll