Peugeot Partner Tepee: Mini-Van für Maxi-Freiheit | Medien Peugeot Österreich

Peugeot Partner Tepee: Mini-Van für Maxi-Freiheit

download-pdf
download-image
download-all

Eine attraktive Erscheinung mit Pfiff

Ein praktisches Interieur mit großem Raumangebot

Drei Einzelsitze im Fond für noch mehr Flexibilität

Viele Ablagemöglichkeiten

Design, Licht und raffinierte Ablagen:
das Multifunktionsdach

Ein großer Kofferraum für das Gepäck der ganzen Familie und die Freizeitausrüstung

Eine hochmoderne Karosseriestruktur sorgt für optimale Sicherheit der Passagiere

Ein erstklassiges Fahrverhalten

Eine breite Palette an durchzugsstarken, sparsamen Motoren

Höchste Sicherheit während der Fahrt

Eine komfortable Wohlfühlatmosphäre für alle Insassen des Partner Tepee

Partner Tepee Outdoor:
ab ins Gelände

Eine komplette Modellpalette für jeden Bedarf

Ein vereinfachtes, kostengünstiges Wartungssystem

Die Karosseriefarben und Bezüge



Peugeot Partner Tepee

Mini-Van für Maxi-Freiheit


Eine attraktive Erscheinung mit Pfiff

Seine harmonische Linienführung verleiht dem Partner Tepee ein ausdrucksstarkes Äußeres, das robust und adrett zugleich wirkt. Die Karosserie vermittelt auf Anhieb ein Gefühl der Sicherheit - beste Voraussetzung für längere entspannte Fahrten mit der Familie.
Der moderne, dynamische Stil des Partner Tepee kommt mit Hilfe verschiedener Karosserieelemente, mit denen das Fahrzeug je nach Ausstattungsstufe individuell gestaltet werden kann, in unterschiedlichen Varianten zum Ausdruck.
Die Designer haben dem Partner Tepee mit viel Liebe zum Detail eine gelungene Optik mit hoher Alltagstauglichkeit mitgegeben, die das Fahrzeug besonders attraktiv macht.

So beweist die Frontpartie mit dem riesigen offenen Kühlergrill und der weit herumgezogenen Schürze eindeutig die Zugehörigkeit zur Marke Peugeot. Die zeitgemäße, große Leuchteneinheit mit zylinderförmigen Scheinwerfern verleiht dem Fahrzeug seinen entschlossenen, charakteristischen »Blick«. Das großformatige Löwenemblem prangt wie bei allen jüngeren Modellen am Ende der Motorhaube und bestimmt deren v-förmige Kontur.

Dieser solide, agile Auftritt lässt sich außerdem individuell verändern: Alle fünf Elemente der Frontpartie (Schürze, Dekorumrandung der Nebelscheinwerfer, zweiteilige Motorhaubenfront und Frontschürzen-Zierblende) sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die das jeweilige Ausstattungsniveau kennzeichnen - Individualität, wie die Kunden des Partner Tepee sie sich wünschen.

Durch eine Designlinie, die sich vom unteren vorderen Kotflügel entlang der markanten Radkästen bis in die Träger der breiten, weit vorgezogenen Windschutzscheibe erstreckt, entsteht in der Seitenansicht ein durchgehender, harmonischer Übergang.
Der großzügige Lichteinfall durch diese breite Windschutzscheibe setzt sich seitlich in den großen Scheibenflächen des Partner Tepee fort. Die umgekehrte Symmetrie der vorderen und hinteren Scheiben unterstreicht die aktive, fortschrittliche Optik dieses neuen Minivan aus dem Hause Peugeot.

Besonders gelungen ist die Integration der Führungsschienen der seitlichen Schiebetür unterhalb der Heckseitenfenster - hier wurde eben auf jedes Detail geachtet! Gleiches gilt für die Schutzleisten, die gelungen mit der Fensterlinie harmonieren.

In der Heckpartie fällt die leicht gewölbte, verglaste Heckscheibe auf, die optimalen Zugang zum Kofferraum bietet. Die zum Schutz vor kleineren Remplern hoch angesetzten Leuchten ermöglichen mit ihrer länglichen Form eine größtmögliche Öffnung der Heckklappe und beweisen somit höchste Alltagstauglichkeit.
Der hintere Stoßfänger ist ebenfalls in mehreren Ausführungen erhältlich. Bei der Outdoor-Version ist beispielsweise im unteren Bereich ein zusätzlicher Schutz angebracht.

Die Abmessungen des Partner Tepee sind ähnlich kompakt wie bei einer Mittelklasselimousine: 4,38 m in der Länge, 1,81 m in der Breite und 1,80 m in der Höhe.



Ein praktisches Interieur mit großem Raumangebot


Das Interieur mit seinen vielen Ablagen verströmt dank der soliden, ergonomischen Verarbeitung des Armaturenbretts und der Bedienelemente eine beruhigende Atmosphäre.

Das Armaturenbrett mit der breiten, hohen Mittelkonsole schafft ein Gefühl von Sicherheit und Wohlbefinden an Bord des Partner Tepee. Man findet sich spielend leicht zurecht, die Anzeigen des Kombiinstruments sind gut lesbar und die verschiedenen Schalter intuitiv bedienbar. Anzeigen und Taster in der Mittelkonsole liegen griffgünstig, ebenso wie der in das Armaturenbrett integrierte Ganghebel.
Somit ist der Fahrerplatz nicht nur praktisch, sondern mit den sechs originellen Rundöffnungen (Luftdüsen und Fächer) um die Mittelkonsole herum und rechts und links am Armaturenbrett auch überaus elegant. Diese modernen Rundungen bilden einen abwechslungsreichen Kontrast zur klaren Struktur der Mittelkonsole und unterstreichen das charakteristische Interieurdesign.

Einzelne Elemente des Armaturenbretts (Hintergrund im Kombiinstrument, Dekorleiste am Armaturenbrett, Luftdüsenblenden und Türöffner) sind je nach Ausstattungsstufe unterschiedlich ausgeführt und ermöglichen so eine individuelle Ausgestaltung des Fahrzeuginneren.

Auch der Komfort der Insassen lag den Designern sehr am Herzen.
Die bequemen Vordersitze bieten einen guten Seitenhalt. Je nach Ausstattungsniveau kann der Fahrer die Höhe seines Sitzes verstellen und findet dank des in Höhe und Tiefe variablen Lenkrads mit Sicherheit seine ideale Sitzposition.

Mit einer Innenhöhe über den Sitzflächen von 1,02 m vorne und 1,48 m Ellenbogenbreite werden sich im Partner Tepee Personen aller Größen mühelos zurechtfinden.

Für die drei Fondplätze, die 20 mm höher als die vorderen Sitze angeordnet sind, beträgt die Innenhöhe über den Sitzflächen 0,99 m und die Ellenbogenbreite 1,49 m.
Auch die Kniefreiheit ist mit 245 mm zwischen den Vordersitzen und den Knien der Fondpassagiere beachtlich.
Und schließlich beträgt die Innenlänge vom Gaspedal bis zur Lehne der Rücksitze 1,72 m.

Auch wenn der Partner Tepee nicht länger ist als eine Mittelklasselimousine, bietet er auf allen Plätzen deutlich mehr Raumangebot. Darüber hinaus ist der Zugang zu den hinteren Sitzen durch die beiden seitlichen Schiebetüren äußerst komfortabel.


Drei Einzelsitze im Fond für noch mehr Flexibilität

Der Partner Tepee wird serienmäßig mit einer asymmetrisch teilbaren und ausbaubaren Rückbank geliefert. Diese kann ganz oder teilweise herausgenommen werden, um das Fahrzeuginnere an die unterschiedlichsten Ansprüche anzupassen.

Für noch mehr Variabilität im Partner Tepee wird auch eine Konfiguration mit drei Einzelsitzen angeboten. Diese sind mit kommaförmigen Kopfstützen und einer in der Neigung verstellbaren Lehne ausgestattet und können im Handumdrehen einzeln umgeklappt oder ausgebaut werden.
Der mittlere Sitz, an dem eine Schale mit zwei Becherhaltern angebracht ist, dient im umgeklappten Zustand als Unterlage zwischen den beiden äußeren Sitzen. An der Lehnenrückseite der Vordersitze befinden sich außerdem ausklappbare Tischchen.
Mit dieser innovativen Ausstattung, die überdies im Segment des Partner Tepee einzigartig ist, kann das Interieur variabel an vielerlei Alltags- und Freizeitsituationen angepasst werden.


Viele Ablagemöglichkeiten

Aufgrund seiner Ausrichtung als Freizeit- und Familienfahrzeug wurde der Innenraum des Partner Tepee mit so vielen Ablagefächern wie möglich bestückt. Teilweise offen, geschlossen oder gar unter den Sitzen versteckt werden sie Groß und Klein gleichermaßen begeistern. Spontanen Zugriff auf Alltagsgegenstände, die sonst im Kofferraum verstaut werden müssten, bieten Fächer von insgesamt 12 Liter Stauraum direkt im Armaturenbrett:
o ein Handschuhfach im oberen Teil, hinter dem Lenkrad;
o ein offenes oder geschlossenes Handschuhfach auf der Beifahrerseite, je nach Ausführung auch klimatisiert;
o ein Fach unten in der Mittelkonsole auf der Beifahrerseite;
o ein Ablagefach im ISO-Format.
o zwei kleinere Fächer unterhalb der Luftdüsen in der Mitte des Armaturenbretts;
o ein mobiler Aschenbecher.

Die Passagiere auf den vorderen Plätzen können Gegenstände oder Papiere außerdem in einer 12,5 Liter großen Dachablage verstauen, die mit kleinen Sichtfenstern an der Unterseite das Wiederfinden erleichtert.
In den Türfächern findet eine 1,5 Liter-Flasche und eine Getränkedose Platz.
In der Handbremskonsole wurde ein Fach mit zwei Becherhaltern für die Fondpassagiere eingerichtet. Optional lässt sich diese auch durch eine geschlossene Mittelkonsole mit weiteren 13 Litern Stauraum ersetzen.

Für manche Ausstattungsstufen sind Schubfächer unter den Vordersitzen von jeweils 5 Liter Inhalt erhältlich. Auch in den Fahrzeugboden unter den Vordersitzen eingelassene Staumulden von je 3,5 Liter Volumen sind im Angebot.

Den Fondpassagieren stehen bei manchen Ausführungen 7 Liter große Fächer im Fahrzeugboden zur Verfügung.

Ebenfalls von hinten zugänglich ist ein kleines Fach in den seitlichen Schiebetüren.


Design, Licht und raffinierte Ablagen:
das Multifunktionsdach

Das neue Multifunktionsdach in markantem, originellem Design macht den Partner Tepee noch komfortabler, praktischer und sympathischer. So wird das Auto zum echten Lebensraum!
Das Dachkonzept besteht aus diversen Ablagen, die den Platz unter dem Dachhimmel intelligent ausnutzen, und vier großflächigen Dachfenstern. Diese machen den Innenraum äußerst hell und verbessern die Sicht nach draußen.
Kinder auf den hinteren Plätzen werden die Aussicht auf den Himmel über ihren Köpfen lieben! Mit dem Multifunktionsdach wird jede Fahrt im Partner Tepee zum Erlebnis.

In das Multifunktionsdach sind mehrere Fächer integriert. Insgesamt wurde so rund 80 Liter zusätzlicher Stauraum im Dach geschaffen. Im Einzelnen sind dies:
o eine quer eingebaute Dachablage;
o ein mittleres Fach vorne;
o ein mittleres Fach hinten mit durchsichtigem Boden;
o eine hintere geschlossene Dachbox mit Zugang von den hinteren Plätzen oder über die geöffnete Heckklappe.

Im oberen Teil der Heckpartie sorgen drei elegante Runddüsen für Frischluft. Ein Parfumspender schafft darüber hinaus eine angenehme Atmosphäre an Bord.

Von außen wird das Multifunktionsdach durch eine spezifische Dachreling ergänzt. Diese lässt sich je nach Bedarf völlig flexibel entweder längs oder quer montieren.



Ein großer Kofferraum für das Gepäck der ganzen Familie und die Freizeitausrüstung

Mit 505 Litern (nach VDA-Norm) bis zur Oberkante der Rücksitzlehnen bietet der Kofferraum des neuen Partner Tepee jede Menge Platz. Für sperrige Gegenstände kann die Rückbank umgeklappt und ausgebaut werden, wodurch sich das Laderaumvolumen auf bis zu 3.000 Liter erhöhen lässt! Der Transport von Fahrrädern ist dann eine der leichtesten Aufgaben...

Für Surf- oder anderes Sportzubehör kann der Partner Tepee mit einem raffinierten Innenträgersystem ausgerüstet werden. Dabei werden die Innenraumhöhe und der vom Kofferraum aus zugängliche mittlere Teil der Überkopfablage komplett ausgenutzt. Damit lassen sich sogar Gegenstände von knapp 3 Meter Länge transportieren!

Die nur 582 mm hohe Ladekante ermöglicht ein bequemes Be- und Entladen des quaderförmigen Kofferraums, dessen Boden und Seitenwände für bestmöglichen Schutz komplett verkleidet sind.

Dank einer festen Gepäckraumablage ist der Kofferrauminhalt vor neugierigen Blicken geschützt.


Eine hochmoderne Karosseriestruktur sorgt für optimale Sicherheit der Passagiere

Der Partner Tepee ist ein Minivan, der sich leicht und sicher fährt - schließlich basiert er auf der Plattform 2 von PSA Peugeot Citroën, die dank ihrer hohen Steifigkeit für ein beachtliches Sicherheitsniveau und erstklassiges Fahrverhalten bekannt ist.

Im Bereich der passiven Sicherheit sorgt ein dreifacher Lastpfad (unten, Mitte und oben) für eine bessere Verteilung der Aufprallenergie bei Frontalzusammenstößen und für den Schutz der Fahrgastzelle. Dabei wurde der bekannte mittlere Lastpfad durch einen lang gezogenen Aggregateträger um einen unteren Lastpfad ergänzt - ein Prinzip, das vom 407 übernommen wurde.
Der zusätzliche dritte Lastpfad im oberen Teil besteht aus Verstärkungen der oberen Kotflügelpartie, die die übrige Aufprallenergie in den Windschutzscheibenträger und das Türbrüstungsprofil einleiten.

Ein weiterer Schwerpunkt war der Fußgängerschutz, der insbesondere über den unteren Lastpfad gewährleistet ist.

Im Fall eines Seitencrashs werden die Insassen durch den verstärkten mittleren Holm, eine diagonale Verstärkung und Prallelemente in den Türen sowie die energieabsorbierende Sitzstruktur geschützt.

Im Heck wurden ein Träger und Komponenten im Unterbau als Knautschzone ausgelegt, was die Reparaturkosten reduziert.

Ein erstklassiges Fahrverhalten

Für die sorgenfreie Fahrt mit der Familie ist der Partner Tepee mit einem Fahrwerk der jüngsten Generation ausgestattet, das in jeder Fahrsituation für höchste Fahrdynamik bei größtmöglicher Sicherheit sorgt.

Die McPherson-Vorderachse umfasst Dreiecksquerlenker, Schraubenfedern, hydraulische Stoßdämpfer und einen Stabilisator.
Die Hinterachse ist aus einem verformbaren Querträger und Schraubenfedern, hydraulischen Stoßdämpfern und einem Stabilisator aufgebaut.
Von einer besonderen Ingenieursleistung zeugt die Positionierung der Stoßdämpfer: Durch den schrägen Einbau nehmen die Radhäuser im Kofferraum deutlich weniger Platz ein.

Das Fahrzeug weist ein sicheres Fahrverhalten auf und lässt sich mit den zweierlei Arten von Servolenkung, die in Abhängigkeit von der Motorisierung angeboten werden, sehr leicht lenken.

In beiden Fällen handelt es sich um eine variable Servolenkung. Beim Benziner und den 1,6 Liter-HDi-Motoren mit 75 und 90 PS sorgt eine Pumpe mit degressivem Durchsatz für die drehzahlabhängige Servounterstützung; bei den HDi-Motoren mit Rußpartikelfiltersystem FAP moduliert ein Elektropumpenaggregat die Servounterstützung in Abhängigkeit von der Fahrzeuggeschwindigkeit und der Winkelgeschwindigkeit des Lenkrads.

Für optimale Verzögerung in allen Fahrsituationen sorgen im Partner Tepee vier Scheibenbremsen. Vorne sind belüftete Scheiben der Größe 283 x 26 mm, hinten Vollscheiben der Größe 268 x 12 mm montiert.

Für noch größere Bremseffizienz ist das Fahrzeug serienmäßig mit ABS und elektronischer Bremskraftverteilung sowie Notbremsassistent ausgestattet.

Das ABS-System umfasst außerdem die automatische Aktivierung der Warnblinkanlage bei Vollbremsungen. Diese verringert bei heftigem Bremsen durch frühzeitige Warnung der nachfolgenden Fahrzeuge das Auffahrrisiko.

Auch das elektronische Stabilitätsprogramm ESP ist für sämtliche Motorvarianten als Sonderausstattung verfügbar. Im Paket enthalten sind außerdem eine Antriebsschlupfregelung (ASR) und ein Anfahrassistent.

Die Reifengröße beträgt je nach Ausführung 205/65 R15 oder 215/55 R16. Letztere Variante kann auch mit Alufelgen bestellt werden.


Eine breite Palette an durchzugsstarken, sparsamen Motoren

Der Partner Tepee ist mit sechs Motorvarianten erhältlich : zwei Benzinern (1,6 l mit 90 und 109 PS) und vier Dieselaggregaten (1,6 l HDi mit 75 und 90 PS sowie ein 1,6 l HDi FAP mit 90 und 109 PS). Mit dieser breiten Auswahl wird das Fahrzeug sämtlichen Ansprüchen gerecht.
Der neue Minivan von Peugeot ist für jedes Gelände geeignet und bewahrt sich durch den hohen Wirkungsgrad seiner modernen Motoren jederzeit seinen umweltfreundlichen Charakter.
Zwei der sparsamen Aggregate sind für noch umweltfreundlicheres Emissionsverhalten mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP lieferbar: der 1,6 l HDi FAP mit 90 PS und der 1,6 l HDi FAP mit 109 PS.


Motoren 1,6 16v
66 kW
90 PS 1,6 16v
80 kW
109 PS 1,6 HDi
55 kW
75 PS 1,6 HDi *
66 kW
90 PS 1,6 HDi FAP
80 kW
109 PS
Hubraum (cm3) 1.587 1.587 1.560 1.560 1.560
Anzahl Zylinder 4 4 4 4 4
Anzahl Ventile 16 16 16 16 16
Kraftstoff Benzin Benzin Diesel Diesel Diesel
Max. Leistung 66 kW bei 5.500/min 80 kW bei 5.800/min 55 kW bei 4.000/min 66 kW bei 4.000/min 80 kW bei 4.000 min
Max. Drehmoment
*: mit Overboost 132 Nm bei 2.500/min 147 Nm bei 4.000/min 185 Nm bei 1.750/min 215 Nm bei 1.750/min 240 / 254* Nm bei 2.000/min
Einspritzsystem Indirekte sequenzielle Multipoint-Einspritzung Indirekte sequenzielle Multipoint-Einspritzung Common-Rail-Direkt-Einspritzung
1.600 bar Common-Rail-Direkt-Einspritzung
1.600 bar Common-Rail-Direkt-Einspritzung
1.600 bar
Aufladung -- -- Turbolader mit unveränderl. Geometrie Turbolader mit unveränderl. Geometrie Turbolader mit variabler Geometrie
Getriebe Fünfgang-Schaltgetriebe Fünfgang-Schaltgetriebe Fünfgang-Schaltgetriebe Fünfgang-Schaltgetriebe Fünfgang-Schaltgetriebe

*: existiert auch als Version 1,6 l HDi FAP 66 kW (90 PS) mit Turbolader mit variabler Geometrie und Overboost.



Höchste Sicherheit während der Fahrt

Neben einer effizienten verstärkten Karosseriestruktur bietet der Partner Tepee seinen Insassen auch ein Höchstmaß an Sicherheit. So ist das Fahrzeug insbesondere - serienmäßig oder gegen Aufpreis - mit bis zu sechs Airbags ausgestattet.

Vorne sind es zwei Airbags, darunter ein zur Montage eines Kindersitzes abschaltbarer Beifahrerairbag.
Bei einem Aufprall von der Seite sind die Insassen durch zwei Thorax-Seitenairbags und zwei optionale Airbagvorhänge geschützt.

Sämtliche Plätze verfügen über Dreipunkt-Sicherheitsgurte, an den Vordersitzen sind diese auch in der Höhe verstellbar. Dreipunkt-Isofix-Verankerungen für einen Kindersitz sind auf dem Beifahrersitz sowie den beiden äußeren Fondsitzen vorhanden. So fahren auch die Kleinsten völlig sicher mit.
Und da das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes ein Sicherheitsrisiko darstellt und zudem verboten ist, weist ein optisches und akustisches Warnsignal den Fahrer auf dieses Versäumnis hin.

Unterstützt wird der Fahrer außerdem durch diverse Systeme, die das Unfallrisiko senken, angefangen beim optionalen Reifendrucksensor, der einen teilweisen oder kompletten Druckverlust erkennen kann. Das System misst Veränderungen in Druck und Temperatur im Inneren der einzelnen Reifen und kann so automatisch feststellen, welches Rad defekt ist.
Dem Fahrer wird dies über eine Anzeige im Armaturenbrett und ein akustisches Signal kommuniziert.
Neben dem Sicherheitsaspekt optimieren die ständige Kontrolle des Reifendrucks und die in diesem Zusammenhang erfolgenden Korrekturen außerdem das Abrollgeräusch, den Kraftstoffverbrauch und die Abnutzung der Reifen.

Bei den Sonderausstattungen wird außerdem ein Geschwindigkeitsregler mit Geschwindigkeitsbegrenzer angeboten, der dem Fahrer hilft, die erlaubte Geschwindigkeit einzuhalten. Mit diesem sehr einfach über die Bedienhebel unter dem Lenkrad zu steuernden System kann eine bestimmte Maximalgeschwindigkeit eingestellt bzw. beibehalten werden.


Eine komfortable Wohlfühlatmosphäre für alle Insassen des Partner Tepee

Im Partner Tepee reisen sämtliche Insassen dank der zahlreichen Komfortelemente unter hervorragenden Bedingungen.

So genießen die Passagiere vorne wie hinten dank der gleichmäßigen Verteilung der Warmluft den gleichen Klimakomfort. Bei den Modellen mit Multifunktionsdach wird die Luft außerdem von vorne nach hinten geleitet und die Fondsitze über drei Lüftungsdüsen im Dachhimmel belüftet.

Zur Kühlung bei warmem Wetter wird je nach Ausstattungsstufe eine manuelle Klimaanlage mit Umluftfunktion serienmäßig oder gegen Aufpreis angeboten. Auch eine Zweizonen-Klimaautomatik ist im Programm. Wer sich seine individuelle Wohlfühltemperatur präzise einstellen möchte, wird von diesem Ausstattungselement aus den höheren Segmenten begeistert sein.

Für Wintersportler oder generell für kälteres Klima ist für die Dieselmotorisierungen eine Zusatzheizung lieferbar, die die Abgaswärme zur schnelleren Aufheizung des Fahrgastraums nutzt. Dieses System zur Abgaswärme-Rückgewinnung ermöglicht außerdem ein schnelleres Abtauen der Scheiben. Dieses völlig emissionsfreie und damit 100 % umweltfreundliche System wird automatisch ohne Zutun des Fahrers von der Motorsteuerung aktiviert.

Für Kaltländer können die Sitzflächen der Vordersitze mit Sitzheizung bestellt werden.

In diesem komfortablen Ambiente können die Insassen des Partner Tepee die optionale Multimediaausstattung in vollem Umfang genießen. Die Basisversion umfasst eine MP3-fähige CD-Audioanlage RD4 mit einer Leistung von 4 x 35 W. Diese kann um einen Fünffach-CD-Wechsler und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Mikrofon in der Dachleuchtenkonsole ergänzt werden, die über Bedienelemente am Lenkrad gesteuert wird. Die Sprachausgabe erfolgt dabei über das Audiosystem des Fahrzeugs.


Der Partner Tepee ist ein praktisches, leichtgängiges Fahrzeug mit zahlreichen Ausstattungselementen für den stressfreien täglichen Einsatz:
o Die Einparkhilfe hinten informiert den Fahrer mit einem Warnton bzw. bei einigen Ausstattungsstufen mit einer Anzeige im Multifunktionsdisplay über ein nahendes Hindernis. Diese optionale Funktion kann über eine Taste in der Bedienkonsole abgeschaltet werden.

o Regen- und Lichtsensoren sind ebenfalls erhältlich. Mit der Begleitlichtfunktion wird der Bereich um das Fahrzeug beim Aussteigen erleuchtet. Bei Ausstattung mit Lichtsensor erfolgt die Betätigung automatisch, ansonsten manuell.

o Und zum Schutz der Außenspiegel gegen kleinere Parkrempler sowie für leichteren Zugang bei beengten Platzverhältnissen wie zum Beispiel in Parkgaragen lassen sich die Außenspiegel elektrisch anklappen. Diese Sonderausstattung kann manuell über die Bedienung der vorderen elektrischen Fensterheber oder automatisch beim Ver- oder Entriegeln mit der Funkfernbedienung des Fahrzeugs erfolgen.



Partner Tepee Outdoor:
ab ins Gelände

Die modellübergreifende Bezeichnung Outdoor steht für Fahrzeuge mit leichten Offroad-Anklängen. Diese Version ist die Reaktion auf einen in zahlreichen Märkten festzustellenden Kundenwunsch und wartet mit spezifischem Design und Fahrwerk auf, das für das Fahren jenseits der asphaltierten Straßen abgestimmt ist.

Die höhere Geländegängigkeit des Partner Tepee Outdoor wird durch folgende Elemente erreicht:
o Höherlegung für eine um 10 mm vergrößerte Bodenfreiheit;
o spezifische Reifen der Größe 215/55 R16;
o eine Schutzplatte unter dem Motor.

So ausgestattet sind mit dem Partner Tepee Outdoor schlechte Straßen und Wege kein Problem und Ausflugsziele in der Natur leicht zu erreichen.

Die Fahrwerksanpassung geht einher mit einem veränderten Design, um den »Offroad«-Charakter dieses Modells zu unterstreichen.
Das spezifische Design kommt durch folgende Karosserieteile zum Ausdruck:
o eine komplette Einfassung des Lufteinlasses in Grau;
o Nebelscheinwerfer mit Chromumrandung;
o eine verstärkte Schwellerpartie;
o eine spezifische Heckschürze in Grau.

Die schwarz durchgefärbten Stoßfänger und die serienmäßige längs positionierte Dachreling runden die starke Persönlichkeit des Partner Tepee Outdoor ab.


Eine komplette Modellpalette für jeden Bedarf


Dieses Angebot kann je nach Markt variieren.


Ein vereinfachtes, kostengünstiges Wartungssystem

Der Partner Tepee ist einfach und günstig in der Wartung.

Um die Kosten möglichst gering zu halten, wurden die diversen Wartungsintervalle aufeinander abgestimmt. Folglich musste auch die Lebensdauer der betroffenen Bauteile (Luft- und Pollenfilter, Zündkerzen, Dieselfilter, Bremsbeläge usw.) an diese Fristen angepasst werden.

Das Wartungsintervall beträgt 20.000 km bzw. 2 Jahre für Dieselmotoren und 30.000 km bzw. 2 Jahre für Benzinmotoren. Der Zahnriemen muss bei Dieselmotoren alle 240.000 km und bei Benzinmotoren bei 160.000 km ausgetauscht werden.



Die Karosseriefarben und Bezüge

Der Partner Tepee ist in zehn Karosseriefarben erhältlich:

Normalfarben:
o Schnee Weiß
o Toska Rot
o Onyx Schwarz

Metallic-Farben:
o Chronos Silber
o Stahl Grau
o Kyanos Blau
o Bivouac Beige
o Persamos
o Turmaline Rot
o Moondust Grau

Je nach Ausstattungsstufe werden fünf Bezugsstoffe und vier Farbwelten angeboten:

Ausstattungsstufe Classic:
o Bezugsstoff: Rayediag
o Türverkleidungen: Mistral
o Dekorleiste im Armaturenbrett: Spritzguss Grau

Zwei Farbwelten in der Ausstattungsstufe Comfort:
 Farbwelt Grau-Beige
o Bezugsstoff: Tempo Grau-Beige
o Türverkleidungen: Mistral
o Dekorleiste im Armaturenbrett: Alvar Grau texturiert

 Farbwelt Kobalt-Blau
o Bezugsstoff: Tempo Blau
o Türverkleidungen: Mistral
o Dekorleiste im Armaturenbrett: Worwag Blau satiniert

Ausstattungsstufe Outdoor:
 Farbwelt Ahorn
o Bezugsstoff: Spa
o Türverkleidungen: Mistral
o Dekorleiste im Armaturenbrett: Alvar Grau texturiert

Ausstattungsstufe Premium
 Farbwelt Titan-Grau
o Bezugsstoff: Payerne
o Türverkleidungen: Mistral
o Dekorleiste im Armaturenbrett: Alvar Grau texturiert



Januar 2008

Scroll